Mobiles Web, die Zukunft hat bereits begonnen!

Web-Applikationen, responsive Design und Mobile Webseite richtig nutzen!

Smartphones, Tablets und andere mobile Endgeräte sind mittlerweile aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Schließlich sind sie besonders handlich und sorgen dafür, dass Informationen orts- und zeitunabhängig abgerufen werden können. Als Betreiber einer Webseite ist es besonders wichtig, sich auf die neuen technischen Möglichkeiten einzustellen, sodass Ihr Internetauftritt jederzeit und überall verfügbar ist.

Alleine in Deutschland besitzen mittlerweile mehr als 37 Millionen Menschen (stand Oktober 2013) ein Smartphone. Zudem hat man herausgefunden, dass rund 20 bis 25 Prozent der Webseitenbesucher ausschließlich per mobilem Endgerät im Internet surfen. Diese Zahl wird in den kommenden Jahren definitiv weiter ansteigen. Damit ist klar, dass sich der Mobile-Web-Trend nicht aufhalten lässt.
Allerdings sind bislang nicht alle Webseiten auf diese Entwicklung vorbereitet, sodass es zu Problemen beim Surfen kommen kann:

  • Horizontales Scrollen notwenidig
  • Ständiges Vergrössern, damit die Texte lesbar bleiben
  • Abgeschnittene Inhalte wie Bilder und Formulare
  • Nach jedem Klick auf einen Link beginnt das Einstellen von neuem

Letztendlich bedeutet dies in den meisten Fällen, dass der Webseitenbesucher die Internetseite nach kurzer Zeit wieder genervt verlässt und lieber auf Seiten zurückgreift, die auch mobil einfach zu steuern sind.

Vereinbaren Sie unter 0472 670508 ein kostenloses Beratungsgespräch mit uns, wir arbeiten mit Ihnen die optimale Lösung aus!

Warum Besucher Webseiten schon nach kurzer Zeit wieder verlassen

Sicherlich haben Sie auch schon einmal mit Ihrem Smartphone oder Tablet versucht, bestimmte Webseiten aufzurufen, die statisch konzipiert sind. Dies bedeutet, dass die Webseite nicht registriert, welches Gerät der Endnutzer zum Surfen bedient. Es gibt feste Größen für Bilder, Texte, Banner oder Formulare. Ein Smartphone, dessen Display um ein vielfaches kleiner ist, als das eines Büro PCs, hat damit erhebliche Probleme. Es kann Inhalte und weitere Webseitenelemente schlichtweg nicht korrekt anzeigen. Zudem kommt, dass über 64% der mobilen User Apple-Geräte verwenden, die z.B. Flash-Elemente überhaupt nicht anzeigt. Dadurch stellt sich natürlich ein großes Frustrationspotential beim Nutzer ein, sodass er in vielen Fällen die Webseite schnell wieder verlässt. Eine Situation, die dazu führt, dass Webseiten auch schlecht bewertet werden. Anstatt aber der Konkurrenz das Feld zu überlassen, ist jetzt aktives Handeln gefragt!

Ein Beispiel aus der Praxis:

Die Analytics-Daten eines Kunden zeigen folgendes:
Dezember 2011 – 10 % der Besucher steigen mit mobiler Technologie ein, 11% der Anfragen kommen von mobilen Geräten.
Dezember 2013 – bereits 34 % der Besucher steigen mobil ein, 36% der Anfragen kommen von mobilen Geräten.

Responsive Design, mobile Webseite, App: Was ist das eigentlich?

Generell gibt es drei verschiedene Möglichkeiten Mobile-Web umzusetzen. Nicht jedes Instrument ist dabei für jede Webseite gleichermaßen geeignet. Dies liegt nicht so sehr an der Struktur der Seite, sondern auch an deren Aufgabe (z.B. Buchungsportal oder Nachrichtenseite) bzw. der Zielgruppe. Generell stehen beim Mobile-Web folgende drei Instrumente zur Verfügung:

  • Mobile Webseite
  • Responsive Design
  • Applikation (App)

Statistik zum Anstieg der Nutzung von Smartphones in den letzten Jahren

Vereinbaren Sie unter 0472 670508 ein kostenloses Beratungsgespräch mit uns, wir arbeiten mit Ihnen die optimale Lösung aus!

Diese drei Varianten wollen wir Ihnen folgend näher vorstellen.

Mobile Webseite: Hierbei bleibt Ihre normale Webseite, so wie sie ist, bestehen. Zusätzlich wird eine mobile Seite konzipiert und programmiert, die über eine eigene Darstellung verfügt. Generell werden hierbei nur die wichtigsten Inhalte angezeigt. Sie ist daher perfekt auf die Erfordernisse von mobilen Nutzern angepasst. Sie kann von allen Plattformen aus angezeigt werden. Es ist eine gesonderte Webadresse erforderlich. Bilder oder andere aufwendige Elemente entfallen. Es handelt sich hierbei um eine sehr günstige Variante, die unter anderem für kleine Seiten (z.B. von Handwerkern) gut geeignet ist. Allerdings kann hierbei die besondere Atmosphäre, die durch ein bestimmtes Design bei der Hauptwebseite erzeugt wird und die von emotionalen Bildern ausgeht, verloren gehen.

Responsive Design: Bereits seit Dezember 2011 nutzt trend media diese Technologie und gestaltet alle neuen Websites damit. Unserer Meinung nach hat dieses Instrument enorme Vorteile und ist daher besonders empfehlenswert. Die Webseite bleibt nämlich in den Bereichen Design und Umfang erhalten. Sie wird aber so programmiert, dass sich die Inhalte automatisch an das jeweilige Endgerät anpassen. Besonders für Nutzer mobiler Endgeräte entstehen dadurch viel kürzere Ladezeiten, was sich auch positiv auf die Bewertung auswirkt. Kurzum: Eine responsive programmierte Website erkennt das gerät, mit dem sie aufgerufen wird und passt sich optimal daran an.

Ansicht responsives Webdesign auf verschiedenen mobilen Endgeräten

Visualisierung der responsive Design Optik auf verschiedenen Endgeräten. Dies macht deutlich, dass sich die Webseite perfekt auf die Größe des jeweiligen Bildschirm anpasst, ohne dabei auf Inhalte und Emotionen verzichten zu müssen.

Testen Sie hier Ihre Webseite

Web-Applikation: Kurz auch App genannt. Sie erleben derzeit einen enormen Boom. Man kann auch sagen: „Apps sind in!“ Hierbei handelt es sich um Programme, die extra konzipiert und von dem Nutzer gesondert und unabhängig von der eigentlichen Webseite runtergeladen werden. Bekannt sind unter anderem Apps diverser Nachrichtenportale wie stol, Spiegel Online oder Focus. Die kleinen Applikationen gibt es aber mittlerweile für nahezu jedes Themengebiet. Das Instrument ist in der Entwicklung etwas komplexer, als die beiden anderen Varianten. Außerdem muss der Endnutzer sie erst runterladen. Dafür kann er aber viele Apps auch offline benutzen. Gleichzeitig können viele Apps auch aktuelle Informationen (z.B. Breaking News) direkt auf das Smartphone liefern, sodass der Nutzer immer auf dem Laufenden ist. Unserer Meinung nach eignet sie sich vor allem für große Betriebe, komplette Tourismusregionen oder eine Gemeinde.

Unsere Empfehlung:

Wir empfehlen ganz klar das responsive Design. Wir arbeiten seit über 2 Jahren als erste Agentur in Südtirol damit und haben sehr gute Erfahrungen gesammelt.

Überzeugen Sie sich selbst und sehen sie sich z.B. die Seite von www.residencetirol.com auf ihrem Büro-PC und auf Ihrem Smartphone an. Sie werden sofort den Unterschied sehen!

Gerade das Responsive Design ist für diejenigen Webseitenbesitzer interessant, deren Internetpräsenz neben Informationen auch Emotionen bieten soll. Ein gutes Beispiel hierfür ist sicherlich die Tourismusbranche, die Inhalte, Bilder und andere Stilelemente (z.B. Farben) perfekt aufeinander abstimmen muss, damit beim Webseitenbesucher der Funke überspringt.

Zu guter Letzt: Klar ist, das Mobile-Web mehr ist, als nur ein Trend. Es ist die Zukunft und diese hat hier schon begonnen. Deshalb sollten Sie jetzt handeln. Schließlich nutzen immer mehr Menschen Smartphones, Tablets und weitere mobile Endgeräte. trend media unterstützt Sie bei der Umsetzung Ihrer persönlichen Mobile-Web Strategie für Ihre Webseite.

Vereinbaren Sie unter 0472 670508 ein kostenloses Beratungsgespräch mit uns, wir arbeiten mit Ihnen die optimale Lösung aus!

Natürlich interessiert uns an dieser Stelle auch, welche Erfahrungen Sie bereits mit mobilen Webseiten, responsive Design oder Apps gemacht haben. Nutzen Sie diese schon und wenn ja, wie bewerten Sie diese? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Hinterlasse eine Antwort