9 beliebte Spiele für Kinder – kostengünstig und effektiv umgesetzt

In Zeiten von Computern und Fernsehen geraten oftmals viele klassische Spiele in Vergessenheit. Diese haben teilweise über Jahrzehnte die Menschen auf der gesamten Welt begeistert und sollten daher einen neuen Aufschwung erleben. Durch ein umfangreiches Angebot an Spielen in Ihrem Haus schaffen Sie Anreize für Familien mit Kindern und sorgen für einen unvergesslichen Urlaub in Südtirol. Dabei ist es wichtig, auf ein ausgewogenes Angebot zu achten, Kinder jeden Alters und auch Erwachsene anzusprechen und für einen hohen Unterhaltungswert zu sorgen. Viele der Spiele sind Ihnen vielleicht aus Ihrer eigenen Kindheit bekannt oder Sie wollten schon immer wissen, was hinter den Namen steckt. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche Spiele in Ihrem Angebot nicht fehlen sollten und wie Sie diese effektiv umsetzen.

Fotolia_4115270

© Fotolia 4115270

1. Tempelhüpfen – Spaß und Bewegung in einem Spiel vereint

Tempelhüpfen ist unter vielen verschiedenen Bezeichnungen bekannt, wie Hickelkasten, Reise zum Mond oder Hüpfekasten. Die Kinder zeichnen das Spielfeld mit Kreide auf den Boden und springen anschließend nach festen Regeln von Feld zu Feld. Ein Stein markiert das Feld, welches nicht berührt werden darf. Meistens wird auf einem Bein gesprungen, was eine besondere Herausforderung darstellt und das Gleichgewicht schult. Das Besondere am Tempelhüpfen ist, dass dieses Spiel nahezu auf der gesamten Welt bekannt ist. Zwar unterscheidet sich die Form des Spielfeldes, jedoch bleibt das Prinzip gleich. Um Ihren Gästen diesen Spieleklassiker näher zu bringen, können Sie beispielsweise ein entsprechendes Spielfeld mit Markierungen vorgeben, welches zum Spielen einlädt. Oder Sie bieten ein Set bestehend aus Straßenkreide und einem kleinen Wurfgegenstand an. Die Kreide kann alternativ von den Kindern auch zum Malen genutzt werden.

weiterführende Links:
www.de.wikipedia.org/wiki/Hickelkasten
www.kinderspiele-welt.de/spiele-fur-drausen/huepfspiele.html

2. Murmeln – entdecken Sie den Klassiker neu

Murmeln begeistern Kinder bereits aufgrund ihres Aussehens. Es werden viele verschiedene Farben und Größen angeboten. Das Ziel ist es, die Murmeln in ein Loch zu “klickern”. Alternativ kann auch eine Murmel als Ziel bestimmt werden und alle Spieler müssen versuchen, ihre Murmeln so dicht wie möglich an diesem Ziel zu platzieren. Das Spiel kann sowohl in Innenräumen wie auch im Freien gespielt werden. Es bietet viele verschiedene Abwandlungsmöglichkeiten und daher die Chance, eigene Ideen zu kreieren.

weiterführende Links:
www.de.wiktionary.org/wiki/Murmel

3. Seilspringen – Klein zusammen mit Groß

Seilspringen kennt fast jeder aus seiner eigenen Kindheit. Es kann alleine oder auch in der Gruppe gespielt werden. Das Springseil kann beispielsweise von zwei Personen gehalten werden, diese schwingen es im Kreis. Der Springer muss nun dieses Seil sooft wie möglich überspringen ohne hängenzubleiben. Fortgeschrittene können auch auf einem Bein springen. Klassischerweise werden die einzelnen Sprünge nicht nur gezählt, sondern von einem Abzählreim begleitet.

weiterführende Links:
www.wirbewegenzuerich.ch/uebungen/seilspringen

4. Schatzsuche  und Schnitzeljagd – Abenteuer für kleine und große Gäste

Die Schatzsuche ist ein Rätselspiel, welches im Freien stattfindet. Sie verstecken auf dem Gelände einen “Schatz”, welchen die Kinder suchen müssen. Hierbei können auch Erwachsene und Kinder zusammenarbeiten. Um den Schatz zu finden, werden verschiedene Rätsel gestellt. Die Lösung des ersten Rätsels führt die Schatzjäger zu dem Ort, an welchem sich der nächste Hinweis befindet. Nachdem alle Rätsel gelöst wurden, gelangt die Gruppe zum Schatz und findet hier eine kleine Belohnung. Bei der Schnitzeljagd werden die Teilnehmer in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe startet und muss unterwegs verschiedene Hinweise hinterlassen. Die zweite Gruppe folgt dieser Spur, solange bis sie die erste Gruppe gefunden hat. Gelangt diese jedoch zuvor wieder zum Ausgangspunkt zurück, dann hat sie das Spiel gewonnen.

5. Gummitwist – Geschick und Sportlichkeit

Das Gummiband sollte beim Gummitwist eine ausreichende Länge aufweisen, 3 Meter sind dabei zu empfehlen. Zwei Spieler stellen sich gegenüber auf und spannen dadurch das Band zwischen sich auf. Dieses kann in verschiedenen Höhen gehalten werden, beispielsweise um die Fußgelenke, die Knie oder die Hüfte. Der dritte Spieler muss nun versuchen, unterschiedliche Sprungkombinationen um die Bänder auszuführen, wie beispielsweise einen Sprung von der Mitte nach außen oder über eine der Seiten. Auch hierbei kommen Sprüche oder Reime zum Einsatz.

weiterführende Links:
www.de.wikipedia.org/wiki/Gummitwist
www.spielbrinkschule.de/joomla15/index.php/Just%20for%20Fun

6. Reise nach Jerusalem

Die Reise nach Jerusalem ist in vielen verschiedenen Varianten bekannt und eignet sich für kleine und große Gäste. Sie können dieses Spiel im Rahmen eines Animationsprogramms anbieten und auch an verregneten Tagen spielen. Für die Durchführung benötigen Sie lediglich eine ausreichende Anzahl an Stühlen und einen Musikplayer. Ein Moderator führt durch das Spiel und stoppt die Musik. Dieses Spiel hat sich bereits auf vielen Feiern bewährt und sorgt für eine ausgelassene Stimmung. Im Rahmen eines fröhlichen Beisammenseins können Sie verschiedene Spiele dieser Art anbieten, sodass bei den Gästen auch bei schlechterem Wetter die gute Laune erhalten bleibt. Der Spielablauf bei der Reise nach Jerusalem ist unkompliziert und schnell erlernt. Nehmen beispielsweise 10 Gäste am Spiel teil, dann stellen Sie 9 Stühle in einer Reihe auf. Einer der Gäste hat somit keinen Stuhl. Nun wird die Musik gestartet und alle Spieler laufen im Kreis um die Stühle. Sobald die Musik stoppt, muss jeder Teilnehmer versuchen, sich auf einen Stuhl zu setzen. Der Spieler, dem dies nicht gelingt, scheidet aus. Nun wird ein Stuhl aus dem Spiel genommen und die Musik wieder gestartet.

7. Gesellschaftsspiele – Spielspaß für die gesamte Familie

Gesellschaftsspiele eignen sich vor allem für regnerische Tage. Ist das Wetter einmal nicht so gut, dann bleiben viele der Gäste im Hotel und freuen sich über eine spannende Beschäftigung. Aber auch am Abend, nach einem aufregenden Tagesausflug ist ein Brettspiel gut geeignet. Daher sollten Sie verschiedene Spieleklassiker für die Besucher bereit stellen. Brettspiele und Kartenspiele werden von der gesamten Familie gespielt. Hierbei kann es sich um “Mensch ärgere dich nicht”, Halma, Dame oder Scrabble handeln.

weiterführende Links:
www.de.wikipedia.org/wiki/Halma

8. Ballspiele – ein vielseitiges Angebot für Kinder und Eltern

Ballspiele dürfen bei keinem Angebot für Kinder fehlen. Diese werden für den Außenbereich angeboten und sind daher zur warmen Jahreszeit eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Bieten Sie Ihren Gästen eine Auswahl aus unterschiedlichen Bällen an, wie Fußbällen oder Handbällen. Auch Federball ist vielen Eltern aus ihrer eigenen Jugend bekannt. Der Vorläufer des heutigen Badmintons kommt ohne komplexe Regeln aus und bereitet daher besonders viel Freude. Der Federball wird, falls vorhanden, über ein Netz gespielt. Hier können sowohl Kinder untereinander als auch Kinder mit ihren Eltern spielen. Im Bereich des Fußballs können Sie entweder ein Tor oder eine Torwand aufstellen.

9. Kindergeburtstagsspiele: Stille Post, Blinde Kuh, Topfschlagen und viele weitere Klassiker

Im Rahmen eines Animationsprogramms können Sie verschiedene unterhaltsame Spiele anbieten. Blinde Kuh beispielsweise findet im Freien statt. Eines der Kinder verbindet sich die Augen mit einem Schal und muss nun versuchen, die anderen Kinder zu fangen. Diese machen durch Laute, beispielsweise ein Piepen auf sich aufmerksam. Sobald die “blinde Kuh” das erste Kind gefangen, also berührt hat, wird die Augenbinde gewechselt und das gefangene Kind bindet sich den Schal um und ist an der Reihe. Beim Topfschlagen kommt ebenfalls ein Schal als Augenbinde zum Einsatz. Das Kind hält einen Kochlöffel in der Hand und muss nun auf allen Vieren versuchen, einen sich auf dem Boden befindlichen Topf zu treffen. Alle anderen Kinder rufen ihm die Richtung zu, in welchem sich der Topf befindet. Die Anweisung “Warm” bedeutet, dass sich der Sucher in die richtige Richtung bewegt, “Kalt” bedeutet, dass sich das Kind vom Topf entfernt. “Stille Post” ist ein Klassiker für den Innenbereich. Die Spieler sitzen nebeneinander und der erste in der Reihe denkt sich einen Satz aus und flüstert diesen seinem Nachbarn ins Ohr. Dieser wiederum flüstert den gehörten Satz seinem nächsten Nachbarn ins Ohr. Am Schluss der Menschenkette wird der übertragene Satz laut wiederholt. Der Witz dieses Spiels besteht darin, dass sich die einzelnen Wörter auf dem Weg von Spieler zu Spieler oftmals verändert haben, sodass lustige Sätze entstehen.

Zu guter Letzt:

Spiele sorgen für gute Laune und glückliche Gäste. Das Besondere an Spieleklassikern ist, dass sie mit mehreren Personen gespielt werden und daher für Familien bestens geeignet sind. Die Kinder können entweder mit ihren Eltern oder zusammen mit Geschwistern oder neu kennen gelernten Freunden in Ihrem Haus spielen. Einige Spiele eignen sich für den Innenbereich, andere für den Außenbereich. Daher stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen und Sie bieten Ihren Gästen ein abwechslungsreiches Freizeitangebot. Die Organisation der Spiele ist unkompliziert, da sie mit einfachen Gegenständen, wie Bällen oder Murmeln arbeiten. Dieses “Back to the Basics” ist das Besondere und für die Gäste eine willkommene Abwechslung. Auch Kinder, die zuhause überwiegend am Computer sitzen, sind von neuen Spieleideen schnell begeistert. Bewegung an der frischen Luft, die Umsetzung von kreativen Spielabwandlungen und das Miteinander – Spieleklassiker haben viele Vorzüge. Nennen Sie uns Ihre Lieblingsspiele und schreiben Sie uns, was Sie in Ihrer Kindheit am liebsten gespielt haben. Setzen Sie diese und weitere Spiele auf Ihrem Hof um und hinterlassen Sie bei den Gästen damit einen bleibenden, positiven Eindruck. So kommen diese im nächsten Jahr gerne wieder und empfehlen Ihr Haus sowie Südtirol weiter.

Hinterlasse eine Antwort