Authentisches Bauernfrühstück statt Discounter Allerlei

Ein gutes und ausgewogenes Frühstück ist der beste Start in einen neuen Urlaubstag. Gleichzeitig gilt die Mahlzeit auch als eine Art Visitenkarte für Ihren Betrieb. Schließlich ist das Frühstück vor der Abreise der letzte Eindruck, den ein Gast von Ihrer Herberge mit nach Hause nimmt. Gerade bei den Bewertungen im Internet fällt immer wieder auf, dass das Frühstück besonders intensiv betrachtet wird. Ein schlechtes Frühstück kann daher den Gesamteindruck erheblich schmälern, während eine positive Bewertung eindeutig Pluspunkte bringt. Die Mahlzeit eignet sich darüber hinaus besonders gut, um Ihre Verbundenheit mit der Region zu zeigen. Wurst, Milch, Käse und Eier vom örtlichen Bauern oder aus eigener Herstellung und selbstgemachte Marmeladen beziehungsweise Backwaren sind hierbei besonders beliebt. Sie ersetzen die oftmals anonymen Produkte aus dem Großhandel, von denen weder Sie noch Ihre Gäste wissen, wie sie eigentlich genau hergestellt wurden. Wer auf regionale Produkte setzt, muss sich darüber im Klaren sein, dass er nicht alles zu jeder Zeit anbieten kann. Allerdings ist dies auch nicht das Ziel. Vielmehr steht die Authentizität und Verbundenheit mit der Region im Mittelpunkt. Und das ist mittlerweile zu einem Qualitätsmerkmal geworden mit dem Sie werben sollten.

Authentisches Bauernfrühstück statt Discounter Allerlei
© Fotolia 57762308 / Thomas Glaubitz

Bestandteile eines guten und ausgewogenen Frühstücks

Was macht ein gutes und leckeres Frühstück aus? Diese Frage stellen Sie sich als Gastgeber garantiert sehr häufig. Schließlich wollen Sie, dass Ihre Gäste gesund und munter in den neuen Tag starten. Dass dies eher schwer mit überzuckerten Cornflakes, Dosenobstsalat oder Discounterwurst aus Massentierhaltung gelingt, ist auch klar. Frisches Saisonobst, ein selbstgemachtes Müsli oder Fleischwaren aus regionaler Bioproduktion werten hingegen das Frühstück nicht nur auf, sondern machen es auch leckerer. Dies gilt übrigens auch für Brot und Brötchen, die vom örtlichen Bäcker und nicht vom Discounter (Stichwort Aufbackwaren) kommen sollten.

Welches Frühstück passt zu meiner Unterkunft?

Natürlich hängt der Umfang des Frühstücks auch immer von der Unterkunftsart ab. Gäste haben zum Beispiel andere Erwartungen an ein 5-Sterne-Haus als an eine kleine Pension. Ein Ferienhof für Familien wird ebenfalls ein anderes Frühstück anbieten, als ein Wellness- und Sporthotel. Alle haben aber gemein, dass die Qualität an erster Stelle steht. Billige Discounterwaren, die unter Umständen auch viel Verpackungsmüll (zum Beispiel bei abgepackten Marmeladenportionen) produzieren, werden seitens der Gäste immer häufiger als Ärgernis empfunden. Was Sie genau anbieten wollen beziehungsweise können, hängt natürlich vom finanziellen Spielraum ab. Die Kosten für das Frühstück müssen daher genau berechnet werden. Wie in der Gastronomie gelten auch hier folgende Positionen:

  • Warenkosten
  • Gemeinkosten
  • Personalkosten
  • Gewinn
  • Mehrwert-/Umsatzsteuer

Um den Wert und die Kosten für das Frühstück zu berechnen, eignen sich vor allem die einfache und ausführliche Aufschlagskalkulation oder die sogenannte Zielkalkulation. Was sich genau dahinter verbirgt, haben wir für Sie in dem Beitrag Mahlzeitenkosten richtig kalkulieren zusammengestellt.

Regionale Produkte werden immer beliebter!

Original Tiroler Schinken, selbstgemachte Marmelade und die Eier von den Hühnern des Biohofes nebenan: All dies hört sich nicht nur verdammt lecker an, sondern strahlt auch eine Authentizität aus, die sie mit keinem im Großmarkt gekauften anonymen Produkt erreichen können. Gerade regionale Produkte sind schwer im Kommen und werden bei den Konsumenten immer beliebter. Natürlich hat auch dies Auswirkungen auf den Preis und auf die daraus resultierende Begrenztheit des Angebots. Überlegen Sie sich daher auch, welche Produkte Sie selbst herstellen können. Hofprodukte eignen sich hierbei nicht nur, um diese beim Frühstück anzubieten, sondern diese auch zur Werbung zu nutzen. In unserem Beitrag Hofprodukte liegen voll im Trend gehen wir darauf noch detaillierter ein.

Zu guter Letzt

Das Frühstück zählt mittlerweile zu den Qualitätsmerkmalen in einer Unterkunft. Es wird dementsprechend von den Gästen ganz genau betrachtet und bewertet. Achten Sie bei der Zusammenstellung der wohl wichtigsten Mahlzeit am Tag darauf, dass diese zu Ihnen und Ihrem Betrieb passt. Qualität schlägt hierbei Quantität. Auch der regionale ist nicht außer Acht zu lassen. An dieser Stelle interessieren und natürlich Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen zum Thema Frühstück. Was bieten Sie an und welche regionalen Produkte kommen zum Einsatz? Wie ist das Feedback Ihrer Gäste? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

2 Kommentare zu “Authentisches Bauernfrühstück statt Discounter Allerlei”

  1. Stockner Maria sagt:

    Die Physalis auf dem Bild ist nicht regional!!

Hinterlasse eine Antwort