Besser als BILD & Co. – Kreieren Sie Ihre eigene Morgenzeitung für Ihre Gäste!

Die sogenannte Morgenpost erfreut sich in Gastbetrieben immer größer werdender Beliebtheit und sollte als Informations-Plattform nicht unterschätzt werden. Die Gäste freuen sich, beim gemütlichen Frühstück in Ihrem Betrieb einen Blick hineinzuwerfen und Ihre Tipps und Informationen während einer guten Tasse Kaffee oder Tee zu studieren. Dabei dürfen Sie sich frei entfalten, was das Grafische angeht, allerdings sollten Sie darauf achten, dass die Morgenpost „professionell“ ausschaut. Ein paar Tipps für wichtige Punkte geben wir Ihnen hier:

petit déjeuner au soleil

© Fotolia.com

Professionell mit persönlicher Note

Wir empfehlen, die Morgenpost in Form eines in der Mitte gefalteten DIN A4 Blattes zu verwenden. Ist sie zu groß, wird sie unhandlich. Sie sollte einen klaren und übersichtlichen Aufbau haben. Verwenden Sie eine gut lesbare Schrift, markieren Sie Überschriften und wichtige Punkte fett, dass sie dem Leser direkt ins Auge springen. Bei den Bildern verwenden Sie am besten emotionale Fotos (vom eigenen Betrieb, von der umliegenden Landschaft etc.), auf Smileys und „kitschige“ Bilder sollte verzichtet werden.

Vorbereitung ist das A und O

Die meisten Gäste bleiben nicht länger als 1 bis 2 Wochen. Daher lohnt es sich, die einzelnen Rubriken der Morgenpost einmal zusammen zu schreiben für beispielsweise 14 Tage und zu speichern, so können Sie nach 14 Tagen wieder von vorne beginnen mit Ihren Texten. Allerdings ist hier dann daran zu denken, nach spätestens 2 Jahren einmal wieder neue Texte einzufügen.

Die Morgenpost als Verkaufsförderer

Wenn Sie hofeigene Produkte verkaufen oder einen Wellnessbereich haben, in dem Sie z.B. Massagen anbieten, lohnt es sich, dafür eine eigene Rubrik in der Morgenpost einzubauen. Sie fördern und steigern somit den Verkauf im eigenen Haus.

Was sollte auf das Deckblatt meiner Morgenpost?

Eine Möglichkeit ist, täglich das gleiche Bild vom Betrieb oder der umliegenden Landschaft zu verwenden. Sie können aber auch täglich das Bild wechseln, z.B. wenn eine Veranstaltung ansteht oder jeden Tag ein anderes Motiv Ihres Betriebes, damit die Gäste mehr Einblick erhalten. Gut wäre, wenn Sie Ihr Logo und Ihre Kontaktdaten immer darauf platzieren, denn viele Gäste nehmen sich die Morgenpost mit nach Hause als Souvenir, um diese dann Freunden (vielleicht zukünftige Gäste) zu zeigen – da sollte man erkennen, dass es sich um Ihren Betrieb handelt. 

Was sollte rein in meine Morgenpost?

Der Tag beginnt am besten mit einem guten Spruch

Ein netter Spruch am Anfang wird immer wieder gern gelesen. Ob motivierend oder lustig, das ist ganz Ihnen überlassen. Halten Sie den Spruch aber möglichst kurz, damit er auch gelesen wird.

Wie wird denn heute das Wetter?

Ein absolutes Muss auf jeder Morgenpost ist die Wetterprognose. Jeder Urlauber möchte wissen, was der Tag wettertechnisch bringt, damit er seine Unternehmungen planen kann. Sie können den Wetterbericht von Ihrer Webseite herunter kopieren oder aber die Grafik von folgender Seite nehmen: www.provinz.bz.it/wetter – hier findet der Gast exakte Werte für jeden Bezirk, das Bergwetter und die Vorhersage.

Auf den Berg, an den See oder doch lieber ins Museum – Geben Sie Ihren Gästen gute Tipps

Südtirol bietet unzählige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Hier lockt nicht nur der Berg, sondern auch viele Museen, Burgen, Schlösser und tolle Städte. Damit der Gast eine Idee bekommt, was er unternehmen kann, sollten Sie ihm hier täglich einen Tipp, möglichst in der umliegenden Gegend, geben. Wechseln Sie hier ab zwischen Wanderungen, Museen, Städtebesuch…so kommt Abwechslung in den Urlaub. Sie können auch eine Rubrik nur für Wanderrouten machen, das ist völlig Ihnen zu überlassen.

Wussten Sie schon, dass… das interessiert jeden Gast

Südtirols Geschichte und Traditionen bieten eine Vielzahl von Informationen, die Sie ihren Gästen unter dieser Rubrik nahe bringen können. Die Gäste werden staunen, was sie dank Ihnen alles über ihr Urlaubsland erfahren.

Wussten Sie schon, dass… das ist unsere Hof/Hausgeschichte

Haben Sie eine „alte“ Hof- bzw. Hausgeschichte? Warum nicht diese den Gästen näher bringen, das interessiert jeden. Dabei kann es sich auch darum handeln, wieviel Tiere bei Ihnen leben oder welche hofeigenen Produkte Sie anbieten. Wenn Sie Hof- oder Hausführungen anbieten, können Sie dies hier mit bewerben.

Veranstaltungen im Haus oder der Umgebung

Wenn Sie selber Veranstaltungen durchführen, sollten Sie diese unbedingt in Ihrer Morgenpost bewerben, damit die Gäste informiert sind. Das können Musikabende sein, Hof- oder Hausführungen, Nachtwanderungen, geführte Wanderungen etc. Nutzen Sie Ihre Morgenpost als kostenloses Werbemittel für sich. Natürlich gehören hier auch Veranstaltungen der Umgebung hinein.

Wellness und Relax – wer mag das nicht?

Haben Sie einen Wellnessbereich? Ein Schwimmbad, eine Sauna, einen Ruhebereich, eine Liegewiese? Oder bieten Sie Wellnessbehandlungen an? Dann nutzen Sie auch hierfür die Morgenpost zur Eigenwerbung, um die Gäste direkt anzusprechen. Auch Wellnesstipps oder Kräutertipps werden dankend gelesen.

Ein kleines Rätsel für Denker

Viele Gäste lieben ein kleines Rätsel am Morgen. Dieses sollte natürlich nicht riesig sein und nicht so kompliziert, dass es niemand lösen kann. Auch sollten Sie im „Notfall“ dem Gast helfen können. Im Internet finden Sie unzählige Seiten mit Ideen für Rätsel. An erster Stelle der Beliebtheit von Rätseln steht das sogenannte Sudoku.

Eine kleine Südtiroler Rezepte Sammlung

Die Südtiroler Küche ist über die Grenzen hinaus bekannt und beliebt und jeder Gast freut sich natürlich über das ein oder andere Rezept. Wer selber kocht, kann eigene Rezepte nehmen, ansonsten bieten sich die gängigen Südtiroler Klassiker wie Knödel, Gerstensuppe, Buchteln, Krapfen, Tirtlen etc. an. Bitte nur beachten, dass es für den Gast nicht zu kompliziert zum Nachkochen wird.

Das Abend-Menü mit Weinempfehlung

Wer seinen Gästen ein Abend-Menü anbietet, kann dieses als Abschluss auf die Rückseite der Morgenpost platzieren. Sollte es sich um ein Wahl-Menü handeln, kann der Gast hier gleich seine Lieblingsspeise für den Abend ankreuzen. Mit einer guten Weinempfehlung dazu runden Sie die Sache ab und der Gast freut sich bereits beim Frühstück schon auf das Abendessen.

 

Zu guter Letzt!

Wir haben hier nur einige Ideen aufgeführt, die Sie gerne umsetzen können. Überlegen Sie genau, was Ihr Betrieb bietet, welche Zielgruppe Sie als Gäste haben und dann lassen Sie ihrer Fantasie freien Lauf. Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Ideen dabei helfen können. Bei Fragen melden Sie sich bei uns unter 0472 670508 oder info@trend-media.com.

 

Werden Sie Fan

Natürlich freuen auch wir von trend media uns über jeden Fan unserer Facebook-Seiten, mit einem LIKE sind Sie dabei.

Südtirol Travels

Hinterlasse eine Antwort