Facebook & Co. richtig nutzen: So steigern Sie die Aufmerksamkeit und binden Kunden

Facebook ist derzeit das bedeutendste soziale Netzwerk weltweit. Millionen Menschen sind miteinander befreundet und kommunizieren über die beliebte Plattform. Darüber hinaus hat jeder die Möglichkeit eine sogenannte Facebook Fanseite zu veröffentlichen. Gerade Unternehmen oder bekannte Persönlichkeiten nutzen solche Seiten, um mit Kunden oder Fans in Kontakt zu treten. Allerdings muss man bei der Einrichtung und der Pflege dieser Seiten auf einige Dinge achten. Und genau darum geht es in diesem Beitrag. Wir wollen Ihnen zeigen, wie auch Sie eine solche Seite nutzen können, um Ihre Kunden und Gäste auf dem Laufenden zu halten und an Sie zu binden.
 Facebook & Co. richtig nutzen:  So steigern Sie die Aufmerksamkeit und binden Kunden
© Fotolia 33578807 / Kristian

Unterschied zwischen Facebook Profil und Facebook Fanseite

Bevor wir uns mit dem Thema Facebook Fanseite genauer befassen, wollen wir zunächst die Unterschiede zwischen dieser und einem normalen Facebook Profil vorstellen. Hierzu gehört vor allem, dass das klassische Profil für eine Privatperson geeignet und in seinen Funktionen auch so ausgelegt ist. Der Aufbau eines Netzwerkes hat zum Ziel, sich mit Freunden und Bekannten zu verknüpfen bzw. regelmäßig Informationen auszutauschen. Man kann das Profil sehr geschlossen halten oder es für jeden zugänglich gestalten. Generell hat Facebook für Profilseiten ein Freundschaftslimit. Mehr als 5000 sind hier nicht erlaubt. Eine Facebook Fanseite ist hingegen rechtlich gesehen öffentlich, wird wie eine eigene Webseite angesehen und muss daher auch mit einem Impressum versehen werden. Es ist zudem die einzige Möglichkeit, sich als Unternehmen bei Facebook zu präsentieren. Das Erstellen einer privaten Profilseite ist Unternehmen nämlich verboten. Darüber hinaus gibt es hier keine Fanbegrenzung. Schließlich handelt es sich nicht um Freunde, deren Profile miteinander verbunden sind, sondern um Follower, die durch den Klick auf den „Gefällt mir“-Button Fans der Seite werden.

Vorab einen Plan machen

Bevor Sie sich voller Tatendrang an die Einrichtung einer Facebook-Fanseite machen, sollten Sie sich überlegen, welchen Sinn und Zweck diese haben sollen. Die Seite kostet zwar kein Geld, dafür aber einiges an Zeit. Schließlich muss sie, einmal in Betrieb, gepflegt werden. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, Facebook-Nutzer dazu zu bringen, den “Gefällt-mir-Button” auf Ihrer Seite zu klicken. Sie müssen daher auch Werbung für Ihre Seite machen. Inhalte sind für die Präsentation bei Facebook besonders wichtig, sodass Sie sich einen Plan machen sollten, was Sie wann posten.

Facebook Fanseite einrichten

Die Einrichtung einer Facebook Fanseite ist in fünf Schritten erledigt. Dies sieht zunächst sehr einfach aus, kann aber unter Umständen recht viel Zeit in Anspruch nehmen. Schließlich müssen Titelfoto, Logo oder Beschreibungstext passend gewählt werden.

1. Kategorie und Seitennamen wählen

Zunächst müssen Sie eine Kategorie (in diesem Fall Unternehmen, Organisation oder Institution) bzw. eine Unterkategorie (z.B. Unternehmen oder Reise/Freizeit) auszuwählen. Danach werden Sie aufgefordert, einen Seitennamen zu bestimmen. Dabei gilt das Motto „Prägnant, kurz, verständlich“. Wir empfehlen Ihnen, einfach den normalen Betriebsnamen zu nutzen. Wen Ihr Betrieb z.B. Gasthof Goldeck heißt, sollten Sie diesen auch verwenden. Gerade bei häufig verwendeten Namen, wie Müller oder Schmidt, kann es aber zu Problemen kommen, sodass Sie hier austesten müssen, welche Varianten passen.

2. Logo aussuchen

In einem zweiten Schritt wählen Sie das Logo aus. Hier sollten Sie ebenfalls auf Ihr Firmenlogo zurückgreifen. Dies erhöht den Wiedererkennungswert. Das ausgewählte Logo ist gleichzeitig das Profilfoto, mit dem Sie im gesamten Netzwerk auftreten.

3. Unternehmen beschreiben

Im dritten Schritt müssen Sie eine Beschreibung und Webseite hinzufügen, um die Rangordnung Ihrer Seite in der Suche zu verbessern. Denkt dabei stets an die Suchmaschinen, sodass Sie diesen Text auch entsprechend gestalten.

4. Internetadresse einrichten

Des Weiteren muss eine individuelle Facebook-Internetadresse kreiert werden, um es den Nutzern einfacher zu machen, Ihre Seite zu finden. Nach dem Einrichten kann diese zunächst nicht mehr geändert werden. Bei der Suche nach der passenden Adresse und einem knackigen Text unterstützt Sie trend media natürlich gerne.

5. Titelbild aussuchen

Abschließend müssen Sie einTitelbild auswählen, welches zu Ihrem Betrieb besonders gut passt. Schließlich ist das Titelbild das Erste, welches die Besucher Ihrer Seite sehen. Es sollte daher sehr repräsentativ sein. Sie können später das Bild auch jederzeit austauschen und es z.B. passend zu einer bestimmten Aktion oder Jahreszeit als Cover auswählen. Auch hierbei bietet Ihnen trend media Hilfe an.

Der Administratorenbereich

Wenn Sie Ihre Facebook Seite bearbeiten wollen, geschieht dieses im sogenannten Administratorenbereich. Hier können Sie Seitenstatistiken abrufen, Seiteninhalte bearbeiten, neue „Gefällt mir“-Angaben sofort sehen und auf persönliche Nachrichten beantworten. Ab 30 Fans werden zusätzliche Funktionen freigeschaltet, die z.B. über Geschlecht, Alter oder Standort der Fans informieren.

Darauf müssen Sie besonders achten!

Ihnen muss von Anfang an klar sein, dass die Facebook Fanseite vor allem Mittel zum Zweck ist, um neue Interessenten, Kunden und Gäste zu gewinnen. Deshalb sollten Sie auf einige Dinge ganz besonders achten. Generell gilt: Gestalten Sie Ihre Postings stets informativ und unterlassen das Verfassen von Romanen. Ein Bild kann darüber hinaus mehr als tausend Worte sagen.

Aktualität ist besonders wichtig

Die schönste Facebook Seite nutzt rein gar nichts, wenn sie nicht gepflegt wird. Deshalb spielen aktuelle Inhalte eine besonders wichtige Rolle. Sicherlich kennen Sie Seiten, die diese Tatsache nicht bedenken und daher einen eher verwaisten Eindruck erwecken. Das ist gerade aus Sicht des Marketings nicht besonders förderlich. Deshalb sollten Sie stets Themen parat haben, die Sie Ihren Fans präsentieren. Dabei kann es sich z.B. um folgende Dinge handeln:

Mitmach-Aktionen: Fordern Sie Ihre Fans auf, Ihnen deren schönsten Schnappschüsse, Geschichten oder Reime von (z.B. vom letzten Urlaub, Ausflug usw.) zuzusenden. Das beste Foto, die beste Geschichte wird auf Facebook vorgestellt und erhält ein kleines Geschenk (z.B. einen Gutschein für einen Urlaub in Eurem Betrieb). Bei eingesendeten Fotos/Texten sollten Sie immer darauf achten, dass Sie sie auch wirklich posten dürfen und nicht die Rechte Dritter verletzen. Welche Dinge dabei entscheidend sind, erklärt Ihnen das Team von trend media sehr gerne.

Aktuelle Aktionen in Ihrem Betrieb: Sicherlich gibt es bei Aktionen, die speziell für Ihre Gäste gedacht sind. Kündigt diese bei Facebook an und berichtet von diesen auf Ihrer Seite.

Besondere bzw. befristete Angebote: Wenn Sie regelmäßig bestimmte Angebote auf Ihrer Webseite präsentiern, sollten Sie dies auch auf Facebook tun. Nutzt dabei die Möglichkeit der Verlinkung.

Aktuelle Veranstaltungen in Ihrer Region: Nicht nur Veranstaltungen oder Aktionen sind für Fans Ihrer Seite interessant, sondern auch Events, die bei Ihnen vor Ort stattfinden. Deshalb sollten Sie regelmäßig den regionalen Veranstaltungskalender nach interessanten Veranstaltungen checken und diese auf Ihrer Seite teilen.

Kommunikation mit den Fans

Facebook lebt von der Kommunikation zwischen miteinander verbundenen Menschen. Dies ist bei der Fanseite nicht anders. Wenn Fans eine Frage stellen, sollte diese in kurzer Zeit beantwortet werden. Auch kann die Diskussionsaktivität durch aktuelle Umfragen gefördert werden. Besonders wichtig ist, dass die Netiquette stets eingehalten wird. Wie Ihr mit Kunden generell kommunizieren solltet, haben wir in den beiden Blogeinträgen Sympathisch, nett und sachlich zugleich: So klappt die Kommunikation mit Euren Gästen via Internet & E-Mail und Kundenbewertungen im Internet: So steigert Ihr Euren Bekanntheitsgrad festgehalten

Besondere Aktionen für mehr Fans

Neben aktuellen News können Sie Ihre Facebook Seite mit ganz besonderen Aktionen attraktiver machen. Gerade in der Anfangszeit kann die Anzahl der Fans eher überschaubar sein. Deshalb können Sie eine Aktion starten, die z.B. dem hundertsten oder fünfhundertsten Fan eine ganz besondere Freude (z.B. ein Übernachtungsgutschein) bereitet. Bei solchen Aktionen müssen Sie natürlich immer die Kosten im Auge behalten.

Werben Sie für Ihre Seite

Viele Unternehmen haben heutzutage eine Facebook Fanseite. Deshalb ist es wichtig, dass Sie für diese werben. Ansonsten wird keiner auf Sie aufmerksam. Facebook Werbeanzeigen können zwar geschaltet werden, sind aber kostenpflichtig. Sie können die Adresse Ihrer Seite aber sehr einfach in Eurer E-Mail-Signatur bzw. Webseite oder auf Euren Flyern und Foldern unterbringen. Auch der Newsletter stellt eine sehr gute Werbeplattform dar. Eine weitere Werbemöglichkeit besteht darin, dass Sie mit der Seite selbst auf anderen Seiten/Profilen kommentieren. Hierbei müssen Sie natürlich immer darauf achten, dass die Postings thematisch passen und nicht der profane Eindruck der Werbung entsteht. Dies kann sehr schnell als SPAM aufgefasst werden.

Zu guter Letzt: Wie sind Ihre Erfahrungen mit Facebook Fanseiten?

An dieser Stelle interessiert es uns natürlich, welche Erfahrungen Sie bereits mit Facebook Fanseiten gemacht haben. Haben Sie eine eigene Fanseite oder besuchen Sie regelmäßig andere? Das Team von trendmedia bietet übrigens an, die Erstellung und Pflege Ihrer Facebook Fanseite zu übernehmen. Hierzu zählt auch, die Integration der Seite in Ihre Unternehmenswebseite oder die Erstellung eines QR-Codes für Flyer oder andere Printmittel. Gerne fertigen wir Ihnen ein individuelles Angebot an. Melden Sie sich einfach bei Interesse.

Hinterlasse eine Antwort