Flyer, Flyer & Co. selbst gestalten: Darauf solltet Ihr achten!

Bestimmt haben auch Sie diverse Folder, Flyer oder andere Printwerbemittel, die Sie an Ihre Kunden, Gäste oder potentiellen Interessenten verschicken bzw. zur Hand reicht. Diese sollen dabei nicht nur über Ihren Betrieb und Ihre Angebote informieren, sondern auch optisch einen positiven Eindruck beim Adressaten hinterlassen. Bei der Gestaltung von Printwerbemitteln kommt es generell auf den richtigen Mix zwischen Text und Bild an. Letztere sollten immer so ausgewählt werden, dass sie Interesse wecken. Texte haben das Ziel, über die wichtigsten Dinge aufzuklären. Schauen Sie einfach mal Ihre eigenen Printwerbemittel an und schreiben auf, welche Dinge besonders positiv und welche eher negativ sind. Vielleicht besteht ja Handlungsbedarf in Sachen Layout, Aktualität oder im Bereich Inhalte. Wenn ja, dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für Sie. Er zeigt nämlich auf, wie Sie Flyer, Folder&Co mit ein paar einfachen Tricks selbst gestalten könnt, auf was Sie dabei besonders achten müssen und wo Sie passende Druckereien finden. Für Fragen stehen wir Ihnen natürlich zur Verfügung.

Flyer, Flyer&Co selbst gestalten: Darauf solltet Ihr achten!

© Fotolia / Franz Pfluegl

 

Basics bei Printwerbemitteln: Was wird eigentlich benötigt?

Bevor Sie sich an die Gestaltung von Flyern, Foldern, Broschüren macht, sollten Sie vorab schauen bzw. überprüfen, was eigentlich wirklich benötigt wird und was bereits vorhanden ist. Folgende Fragen können hierbei hilfreich sein:

  • Welche Printwerbemittel liegen bereits vor?
    • zeitlose Folder, Broschüren, Postkarten und Flyer
    • Aktionsfolder und –flyer bzw. Postkarten
    • Visitenkarten
    • Briefpapier/Umschläge mit Aufdruck
  • Sind diese noch aktuell?
  • Gestalten Sie Ihre Werbemittel selbst, oder übernimmt das ein externer Dienstleister?
  • Wie hoch sind die Kosten für Ihre Werbemittel?
  • Welche Auflage besitzen Ihre Werbemittel?
  • Welches Format besitzen Ihre Werbemittel?
  • Gab es bereits Feedback von Ihren Kunden/Gästen?
    • Gibt es Werbemittel, die besonders gut oder gar nicht ankommen?
  • Wo legen Sie die Werbemittel aus bzw. wo verteilen Sie diese?
    • Auslage im Betrieb
    • Verteilaktionen
    • Informationspost

Auf die Inhalte und das Design kommt es an!

Informative Inhalte und ein ansprechendes Design sind für Printwerbemittel besonders wichtig. Hier müssen Sie vor allem auf das richtige Verhältnis zwischen beiden Elementen achten. Zuviel Text kann schnell sehr übersichtlich wirken. Darüber hinaus spielt ein einheitliches Design, welches zu Eurem Betrieb passt, eine bedeutsame Rolle.

Inhalte müssen kurz und prägnant sein: Der Platz für Inhalte ist bei Foldern und anderen Werbemitteln begrenzt. Deshalb ist es hier besonders wichtig, dass Sie sich bei den Texten auf das Wesentliche beschränken. Generell sollten Sie bei der Texterstellung auf folgende Dinge ganz besonders achten:

  • Der Text muss frei von Fehlern sein. Deshalb sollte stets eine Endkontrolle erfolgen. Dies bezieht Rechtschreib- und Grammatikfehler sowie stilistische oder inhaltliche Belange gleichermaßen mit ein. Die finale Überprüfung gelingt am besten, wenn dies ein Textprofi übernimmt, der das Geschriebene vorab noch nicht gesehen hat.
  • Das richtige Maß bei der Eigenwerbung finden. Ein zu viel an Eigenlob kann dabei genauso schädlich sein, wie die Untertreibung bei der Beschreibung des eigenen Betriebes.
  • Bei Werbemitteln, die über einen längeren Zeitraum verwendet werden sollen, niemals Daten mit Ablaufdatum verwenden.
  • Kurze und prägnante Sätze erhöhen die Aufmerksamkeit. Bandwurmsätze machen den Text hingegen unleserlich und schrecken daher ab.
  • Informationen stets mit einem Mehrwert für den Leser versehen und dabei auf das Wesentliche in Ihrem Betrieb hinweisen.
  • Aufforderung (Call-To-action), weitere Informationen anzufordern und auf das eigene Informations- oder Buchungsportal im Internet hinweisen.

Das korrekte Erstellen solcher Texte kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Unsere Agentur hat deshalb einen professionellen Textservice parat, der für Sie diese Aufgabe übernimmt.

Das Design muss zu Ihnen passen: Das Aussehen der Printwerbemittel ist besonders wichtig. Dies schließt nicht nur Farben, Fotos oder Schriften mit ein, sondern auch das Format. Darüber hinaus sollte sich das Layout immer an der Optik Ihres Betriebes orientieren. Hiermit ist vor allem das Corporate Design (einheitliches Design) gemeint. Wichtige Elemente, wie die einheitliche Verwendung von Schriften, Schriftgrößen, Logos oder Farben, sind dabei stets zu berücksichtigen. Dies sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild und steigert somit den Wiedererkennungswert.

Fotos als Stilmittel: Wenn Sie mit Ihrem Printmedium überzeugen möchten, dann sind gut ausgewählte Fotos das A und O. Generell unterstützen sie die Aussagen, die im Text getroffen worden sind. Achten Sie bei der Fotoauswahl besonders darauf, dass sie daher auch zum Inhalt passen. Folgende Dinge sind ebenfalls sehr wichtig:

  • Die Fotos sollten stets von bester Qualität sein. Zu dunkle, schlecht belichtete oder verpixelte Bilder sind echte No Go‘s und gehören in kein Printwerbemittel.
  • Die Bilder müssen in der Regel bearbeitet werden. Nutzt hierfür ein Bearbeitungsprogramm, welches unter anderem RGB Fotos in CMYK Bilder umwandeln kann.
  • Falls Sie externe Fotos nutzen möchten, sollten Sie vorab immer die rechtliche Grundlage klären. Ansonsten werden wohlmöglich die Rechte Dritter verletzt, was für Sie erhebliche finanzielle Strafen bedeuten könnte.

Wenn Sie sich gerade beim Thema Bilder nicht ganz sicher sind, können Sie auch hier auf die Unterstützung von trend media zählen. Schließlich arbeiten in unserem Expertenteam auch professionelle Fotografen, die uns auf selbstständiger Basis unterstützen.

Werbemittel gestalten: Es muss nicht immer das teure Layout-Programm sein!

Gerade im Bereich der Layout-Programme hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan. Dies gilt vor allem für Tools, die komplett kostenlos sind. Hierbei handelt es sich um sogenannte Open Source Programme, die Sie einfach runterladen und kostenfrei nutzen können. Ein sehr gutes Beispiel hierfür ist sicherlich das Desktop Publishing Programm Scribus, welches besonders intuitiv und daher auch einfach zu bedienen ist. Sie können damit Folder, Flyer und vieles mehr selbst gestalten. Darüber hinaus kann es Scribus mit kostenpflichtigen Programmen wie InDesign oder Corel Draw aufnehmen. Gerade wenn Sie nur gelegentlich Layoutarbeiten durchführen möchten, sind Open Source Programme wie Scribus sehr gut geeignet.

Neue Medien in Folder und Broschüren integrieren

Ohne Webseite läuft heutzutage rein gar nichts mehr. Wenn Sie auf Ihren Printmedien hierfür Werbung machen wollen, können Sie unter anderem den sogenannten QR-Code verwenden. Dieser ist schnell und einfach online erstellt und beinhaltet z.B. Ihre Webadresse. Interessierte Personen, die über ein Smartphone verfügen, müssen den Code nur abscannen und gelangen automatisch auf Ihre Webseite. Dies gilt auch für den Fall, wenn Sie eine eigene Facebook-Fanseite besitzen. Selbstverständlich sollten Sie zusätzlich an passender Stelle die Adresse(n) in Schrift und Wort integrieren. Generell lohnt es sich, darauf hinzuweisen, dass es unter der Webadresse weitere Informationen gibt bzw. dort die Möglichkeit besteht, Angebote, Übernachtungen usw. gleich zu buchen.

Druckereien im Internet sind besonders günstig

Natürlich müssen Sie Ihre Printprodukte auch drucken lassen. Gerade im Internet gibt es diverse gute und vor allem auch günstige Druckereien. In der Regel müssen Sie hierfür nur das gewünschte Produkt auswählen, dieses bestellen und die Druckdaten hochladen. Allerdings arbeitet jede Online-Druckerei anders. Dies sehen Sie vor allem an den Druckvorgaben. Bevor Sie daher Druckdaten anfertigen, sollten Sie die Hinweise derjenigen Druckerei beachten bzw. umsetzen, bei der Sie Ihre Printmedien drucken lassen möchten. Ansonsten kann das fertige Ergebnis nicht so aussehen, wie Sie es sich vorstellen. Meistens verfügt die Online-Druckerei über einen telefonischen Support, welcher Ihre Fragen in diesem Bereich schnell und zuverlässig beantwortet.

Zu guter Letzt: Wie sehen Ihre Erfahrungen aus?

Werbemittel in Printform kommen auch im Internetzeitalter nicht aus der Mode. Vielmehr lassen sich beide Medien perfekt miteinander kombinieren. Dies haben wir Ihnen in diesem Beitrag gezeigt. Bei Gestaltung kommt es stets darauf an, dass die Werbemittel zu Ihnen und Ihrem Betrieb passen. Manchmal sind es Kleinigkeiten, die den Erfolg eines Flyers oder Folders ausmachen. Daher sollten Sie stets Eure Werbemittel von einem Dritten begutachten lassen. Dieser sieht oftmals Fehler, die beim Bearbeiten gar nicht mehr auffallen.

An dieser Stelle wollen wir Sie nach Ihren Erfahrungen im Bereich Printwerbemittel fragen. Wie kommen diese bei Ihren Kunden, Interessenten oder Gästen an? Wieviel Zeit und Geld investieren Sie in die Produktion solcher Werbemittel? Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion.

Hinterlasse eine Antwort