Serviceangebote für Gäste – individuell auf die Bedürfnisse angepasst

Ein umfangreiches Serviceangebot erhöht die Kundenzufriedenheit. Dabei ist es wichtig, die Angebote auf die jeweilige Zielgruppe anzupassen. Nur wenn die Aktivitäten und der Komfort mit den Wünschen und Vorstellungen übereinstimmen, dann stellt sich der gewünschte Erfolg ein. Die Angebote können beispielsweise auf Familien mit Kindern, Senioren oder auch Aktivurlauber ausgelegt werden. Analysieren Sie daher die Zielgruppe und starten Sie eventuell auch eine Umfrage. Dadurch erfahren Sie, welche Wünsche die Gäste haben und mit welchem Angebot Sie für Begeisterung sorgen können.

Serviceangebote für Gäste - individuell auf die Bedürfnisse angepasst
© Fotolia 11270470 / Patrizia Tilly

1. Der Fahrradverleih – auf zwei Rädern die Region erkunden

Viele Urlauber schätzen die Vorzüge einer Fahrradtour, um die Region zu erkunden. Da vielfach die eigenen Fahrräder nicht mitgenommen werden, ist ein Fahrradverleih eine gute Idee. Dadurch erhöht sich der Komfort für die Gäste, weil diese keinen externen Anbieter in Anspruch nehmen müssen. Die Räder stehen direkt vor Ort zur Verfügung und können auch über die gesamte Urlaubszeit gemietet werden. Bei der Umsetzung müssen Sie auf ein umfangreiches Angebot an Rädern achten, welches vor allem auch Modelle für Kinder beinhalten muss. Während dem Betrieb des Fahrradverleihs müssen die Fahrräder regelmäßig gewartet und im Bedarfsfall repariert werden. Die Räder müssen über einen guten Sicherheitsstandard verfügen und den Vorstellungen der Gäste entsprechen.

Stellen Sie ausreichend Informationsmaterial bereit

Damit der Fahrradausflug den Gästen viel Freude bereitet, sollten Sie Tipps für die Streckenwahl bereit stellen. Bieten Sie beispielsweise Karten mit Routen an, sodass die Urlauber die Region von ihrer schönsten Seite kennen lernen. Auch eine Übersicht über die Sehenswürdigkeiten und die beliebtesten Ausflugsziele ist eine wertvolle Hilfestellung. Dadurch können die Gäste die Urlaubszeit genießen und lernen die besten Fahrradstecken kennen. Wichtig ist, dass die Strecken unterschiedlichen Anforderungen genügen. Während sportlich aktive Urlauber sich über längere beziehungsweise anspruchsvolle Routen freuen, sind für Familien mit Kindern kürzere Strecken von Vorteil. Praktisch sind Angaben über die Streckenlänge, die voraussichtliche Fahrtdauer und den Streckenverlauf.

2. Geführte Touren – zeigen Sie den Gästen die Schönheit der Region

Geführte Touren werden von Urlaubern gerne in Anspruch genommen. Dabei kann es sich um Wandertouren, Schneeschuhwanderungen oder um Fahrradtouren handeln. Die Angebote müssen auf die jeweilige Jahreszeit und die Zielgruppe angepasst werden. Durch die Führung lernen die Gäste die Region kennen und können auch unbekannte Strecken kennen lernen. Sie können die Wanderung auch unter ein bestimmtes Thema stellen, wie beispielsweise einen Pilzlehrpfad oder eine Radtour vorbei an den schönsten Burgen der Region.

Geführte Touren für Familien, Kinder und Sportler

Geführte Touren können beispielsweise auf die Anforderungen von Familien mit Kindern abgestimmt werden. Diese können die Region entweder zu Fuß, auf dem Rad oder auch auf dem Rücken von Pferden entdecken. Die Strecke sollte abwechslungsreich gestaltet sein und verschiedene Highlights enthalten. Auf kleinen Pausen kann ein Picknick organisiert werden und Informationen rund um die Tier- und Pflanzenwelt wecken das Interesse von Groß und Klein. Im Rahmen eines Aktivurlaubs können Sie für die Gäste Klettertouren, Fahrten mit dem Mountainbike und viele weitere Angebote umsetzen.

Die Region kennen lernen

Durch geführte Touren entdecken die Urlauber die schönsten Plätze der Region. Sie können eine Tour vorbei an den Sehenswürdigkeiten organisieren oder auch Ausflüge zu Seen unternehmen. Bieten Sie unterschiedliche Angebote an, welche sich in der Zeit, in der Streckenlänge und in den Ansprüchen unterscheiden. Dadurch können die Führungen sowohl von Aktivurlaubern als auch von Familien mit Kindern genutzt werden.

3. Freizeitangebote für alle Wetterlagen bereit halten

Das Serviceangebot sollte Angebote für alle Wetterlagen umfassen. Bei Sonnenschein ist es für die Gäste einfacher, geeignete Freizeitbeschäftigungen zu finden. Dabei kann es sich um einen Ausflug zu einem See, eine Wanderung oder eine Fahrradtour handeln. An einem Regentag ist wichtig, den Urlaubern gute Alternativen anzubieten. Dadurch wird Langeweile vermieden und die Begeisterung für den Urlaubsort bleibt aufrecht erhalten. Stellen Sie beispielsweise ein Angebot an Indoor-Spielen zusammen, verweisen Sie auf Hallenbäder und Wellnesseinrichtungen in der Region oder bieten Sie Aktionstage für die Gäste an. Sie können einen gemeinsamen Besuch von Museen oder Sehenswürdigkeiten organisieren oder einen Spielenachmittag veranstalten. Auch Konzerte oder Indoor-Skiparks sind eine gute Freizeitgestaltung. Kurse für Kinder bereiten diesen viel Freude und die Eltern können in dieser Zeit eigenen Urlaubsideen nachgehen. Ob ein Hip Hop Kurs für die Kleinen oder ein Tennis-Kurs – die Angebote können auf verschiedene Altersgruppen abgestimmt werden.

4. Frühstücksservice und Mittagsessen – gutes Essen und regionale Köstlichkeiten

Nicht nur die Liebe geht bekanntlich durch den Magen, auch die Erinnerung an einen Urlaub wird von einem guten Essen positiv beeinflusst. Der Tag beginnt mit einem guten Frühstück, welches vom Brötchendienst bis hin zu einem Buffet reicht. Sie können den Gästen beispielsweise einen individuellen Brötchendienst anbieten. Jeder Gast wählt die gewünschte Anzahl an Brötchen aus und erhält diese auf sein Zimmer beziehungsweise in die Wohnung geliefert. Im Rahmen eines Buffets können Sie den Gäste auch regionale Köstlichkeiten servieren und somit für neue Erfahrungen sorgen. Wichtig ist, dass das Angebot auf verschiedene Gästewünsche abgestimmt ist und somit bei den Urlaubern großen Anklang findet. Beachten Sie dabei auch die Bedürfnisse von Allergikern und stellen Sie umfassende Informationen zu den verwendeten Lebensmitteln bereit. Zudem sollten sich im Angebot Speisen für Vegetarier befinden, sodass diesen eine umfangreiche Auswahl bereit steht.

Warme Speisen – verschiedene Möglichkeiten

Nicht alle Gäste kehren mittags oder abends in die Unterkunft ein, um ein warmes Essen zu sich zu nehmen. Sollten Sie keine hauseigene Küche für warme Speisen anbieten, dann können Sie auch auf umliegende Restaurants verweisen. Präsentieren Sie den Gästen eine Auswahl aus guten Gasthäusern, sodass diese die richtigen Adressen kennen lernen. Achten Sie dabei auch auf die Ausrichtung der Restaurants und die jeweiligen Angebote für Kinder. Durch einen Lageplan erreichen die Urlauber die empfohlenen Gasthäuser schnell und unkompliziert. Für den Ausflug am Tag können Sie zudem Lunch-Pakete zusammen stellen. Dadurch haben die Gäste unterwegs die Möglichkeit, ein kleines Picknick zu organisieren. In der Unterkunft selbst ist ein Getränkeservice von Vorteil, sodass die Urlauber sich beispielsweise Wasserkisten mit in die Zimmer nehmen können oder Getränkeflaschen bestellen können.

5. Familien mit Kindern – verschiedene Angebote bereit stellen

Für Familien mit Kindern können Sie verschiedene Serviceangebote bereit stellen. Dabei kann es sich beispielsweise um Kinderbetten, Hochstühle und Wickeltische handeln. Für größere Kinder finden Freizeitmöglichkeiten, wie ein Tischkicker, Fußbälle oder ein Streichelzoo, großen Anklang. Im Freien sind eine Liegewiese, ein Spielplatz oder ein Grillplatz von Vorteil.

Der Spielplatz – Spaß für große und kleine Kinder

Bei der Gestaltung des Spielplatzes können Sie Angebote für eine möglichst große Altersgruppe integrieren. Neben klassischen Elementen wie einer Rutsche, einem Sandkasten und einer Wippe lassen sich auch ein kleiner Fußballplatz oder Tischtennisplatten realisieren. Diese können von Kindern, Jugendlichen und Eltern gleichermaßen genutzt werden.

Die Liegewiese – die Sonne genießen

Auf eine Liegewiese genießen die Gäste das schöne Wetter und entspannen vom Alltag. Durch die Bereitstellung von Liegen, Decken oder Stühlen erhöht sich der Komfort. Kühle Getränke sorgen im Sommer für Begeisterung und können auch alkoholfreie Cocktails beinhalten.

Der Grillplatz – ein BBQ organisieren

Auf einem Grillplatz können die Gäste sich ihr eigenes BBQ zubereiten und Fleisch, Gemüse und andere Köstlichkeiten grillen. Bieten Sie neben den Örtlichkeiten auch Grillkohle, Holz und Besteck an, dann haben die Urlauber alle Dinge zur Hand, welche Sie für einen guten Grillabend benötigen.

6. Aktivurlauber – die Möglichkeiten sind umfangreich

Serviceangebote für Aktivurlauber müssen spannend und abwechslungsreich sein. Hierbei können Sie auch mit regionalen Anbietern zusammenarbeiten, um eine breite Palette an Freizeitmöglichkeiten zu bieten. Von der Klettertour bis hin zum Reitausflug, die Möglichkeiten sind umfangreich. Oftmals befinden sich in der Nähe verschiedene Sportschulen, mit welchen Sie ebenfalls eine Kooperation eingehen können. Informieren Sie die Gäste über Segelkurse, Rodelbahnen, Skischulen oder andere sportliche Angebote. Im Winter sind Shuttle-Dienste zu bekannten Skipisten von Vorteil, sodass die Gäste das eigene Fahrzeug an der Unterkunft stehen lassen können. Größere Wandertouren führen vorbei an den verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Region und erfordern in der Regel eine vorherige Anmeldung durch die Gäste.

Kommunizieren Sie die Angebote

Haben Sie ein Programm für die Gäste zusammen gestellt, dann müssen Sie dieses den Gästen vermitteln. Nur wenn die Urlauber über die Angebote informiert sind, können sie diese optimal in Anspruch nehmen. Sie können dabei die Informationen direkt bei der Anreise bereit stellen, sie auf ihrer Homepage integrieren oder sich auch direkt an die Gäste wenden. Aushänge in der Unterkunft informieren über spontane und regelmäßige Ereignisse und sorgen für eine umfassende Informationsbereitstellung.

7. Wellness-Angebote – machen Sie den Urlaub unvergesslich

Wellness-Angebote sorgen für Entspannung und fördern das Wohlbefinden der Gäste. Sie können die Angebote direkt in den Betrieb integrieren oder auch mit anderen Einrichtungen zusammen arbeiten. Organisieren Sie entweder Fahrten zu den Wellness-Centern oder stellen Sie Informationsmaterial zusammen. Sie können auch Dienstleister in die Unterkunft einladen, sodass diese Seminare und Kurse geben können. Von der Ernährungsberatung bis hin zu Massagen – die Vielfalt an Möglichkeiten ist umfangreich. Zudem bieten viele Hallenbäder Wellness-Bereiche, wie eine Sauna, Dampfbäder oder Entspannungs-Oasen an. Durch eine Kooperation mit den entsprechenden Einrichtungen können Sie vielfach Rabatte oder Pauschalpreise für die Gäste aushandeln oder einen Fahrdienst organisieren.

8. Events – die Highlights des Urlaubs

In regelmäßigen Abständen, beispielsweise einmal in der Woche, können sie verschiedene Events anbieten. Diese sollten an einem festen Wochentag stattfinden, sodass möglichst viele Urlauber teilnehmen können, da gleiche Abstände zwischen den Terminen liegen. Die Angebote richten sich an verschiedene Zielgruppen und werden individuell abgestimmt. Organisieren Sie beispielsweise eine Musikveranstaltung. Sei es ein Tanzabend oder der Auftritt einer Gruppe, Musik sorgt schnell für gute Laune. Die Gäste können entweder eigene Erfahrungen im Tanzen sammeln oder sich an den Auftritten der Bands erfreuen. Im Sommer sind Events im Freien von Vorteil, sodass Sie das gute Wetter nutzen können. Aber auch im Innenbereich lassen sich viele verschiedene Möglichkeiten finden, Highlights im Urlaub zu setzen.

Das Krimidinner – ein besonderes Event

Das Krimidinner hat sich bereits vielfach bewährt und bietet dennoch immer neue Überraschungen für die Gäste. Hierbei handelt es sich um ein Event, bei welchem die Gäste als Detektive agieren. Die Dinner werden meistens von einer Schauspielgruppe organisiert, welche direkt zu Ihnen ins Haus kommen. Es wird ein Essen oder eine Party organisiert, wobei sich einer der Schauspieler unter die Gruppe mischt. Dieser spielt einen Kriminalfall vor, beispielsweise den angeblichen Diebstahl eines Diamantenkolliers. Die Gäste wissen zwar, dass es sich um ein Schauspiel handelt, kennen allerdings weder den Dieb noch die Vorgehensweise. Einer der Gäste oder auch der Schauspieler übernimmt nun die führende Rolle und die Ermittlungen. Die Gäste müssen verschiedenen Hinweisen nachgehen und den Dieb überführen. Dabei können immer wieder neue Wendungen integriert werden und somit bleibt die Spannung bis zuletzt erhalten.

9. Erinnerungen an den Urlaub mit nach Hause nehmen

Erinnerungen an den Urlaub bleiben den Gästen lange Zeit erhalten. Sie können verschiedenen Geschenken anbieten, welche die Urlauber auch später noch an die Erlebnisse erinnern. Die Geschenken können Sie mit dem eigenen Logo oder dem Namen der Unterkunft bedrucken, sodass gleichzeitig ein Werbeeffekt erzielt wird. Bei den Geschenken kann es sich um Handtücher, Pakete mit regionalen Köstlichkeiten oder Objekte mit einem starken regionalen Bezug, wie traditionellen Schnitzereien, handeln. In jedem Fall freuen sich die Gäste über diese kleinen Aufmerksamkeiten und kehren im nächsten Jahr gerne wieder zurück.

Zu guter Letzt

Durch die richtigen Service-Angebote für Ihre Gäste fühlen diese sich wohl und können einen unvergesslichen Urlaub genießen. Dabei ist es wichtig, die passenden Angebote für die jeweilige Zielgruppe zu finden und somit einen großen Anklang zu erreichen. Eine weitere Fragestellung betrifft die Kosten für die Dienstleistungen. Diese können in vielen Fällen den Urlaubern kostenlos zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise bei der Bereitstellung von Wanderkarten oder dem Spielplatz für Kinder. Bei Events kann es manchmal notwendig sein, einen kleinen Unkostenbeitrag zu erheben. Auch geführte Touren können durch eine Kostenbeteiligung realisiert werden. Dabei ist es wichtig, eine genaue Planung und Kalkulation durchzuführen, um die besten Angebote für die Gäste auszuwählen.

Wenn Sie weitere Anregungen für die Gestaltung von Serviceangeboten für Gäste haben, dann freuen wir uns über einen kleinen Kommentar beziehungsweise eine Nachricht. Teilen Sie uns mit, über welche Angebote sich Ihre Gäste besonders freuen und wie sich diese unkompliziert umsetzen lassen.

Hinterlasse eine Antwort