trend media

Einem alten Sprichwort nach, sollte der Mensch stets wie ein König frühstücken. Schließlich gilt das Frühstück als die wohl wichtigste Mahlzeit des Tages. Nüchtern betrachtet, füllt der Körper mit dem Frühstück den über Nacht entleerten Energiespeicher wieder auf. Doch die Mahlzeit am Morgen ist weitaus mehr. Sie entscheidet oftmals darüber, wie man in den neuen Tag startet. Geschmäcker sind dabei bekanntlich sehr verschieden. Während der eine nur sich nur nach dem Genuss eines Vitalmüslis so richtig wohlfühlt, ist für den anderen das Brötchen mit Schokoaufstrich unverzichtbar. Natürlich können Sie nicht jeden Frühstückswunsch zu 100 Prozent erfüllen. Nutzen Sie vielmehr Ihre Authentizität und Ihre Verbundenheit zur Region, um für Ihre Gäste ein unvergessliches Frühstück zu kreieren. Schließlich zeigen viele Bewertungen, dass gerade das Frühstück ein entscheidendes Qualitätskriterium ist.

Guten Morgen lieber Gast! Im Frühstücksraum beginnt der neue Urlaubstag!
© Fotolia 58174977 / sinada

Der Frühstücksraum – ein Ort, der viele Sympathiepunkte sammeln kann!

Wie sieht eigentlich der ideale Ort zum Frühstücken aus? Auch hier gehen die Meinungen weit aus einander. Doch bei einer Aussage sind sich die Gäste einig: Der Frühstücksraum sollte einladend, sauber, freundlich und hell sein. Bei der Einrichtung kommt es vor allem darauf an, dass sie zu Ihnen und Ihrer Unterkunft passt. Mit folgenden Tipps sorgen Sie für eine entspannte Wohlatmosphäre:

  • Helligkeit spielt eine sehr wichtige Rolle. Wenn das Tageslicht nicht ausreicht oder es draußen noch dunkel ist, sollte die Beleuchtung eine angenehme Atmosphäre schaffen.
  • Sauberkeit spielt eine sehr wichtige Rolle. Das Mobiliar sollte deshalb einfach und schnell zu reinigen sein. Achten Sie darauf, dass dreckiges Geschirr schnell abgeräumt wird.
  • Stühle und Tische dürfen nicht zu eng stehen. Dies erzeugt bei vielen Gästen Unwohlsein, was einen negativen Eindruck hinterlässt.
  • Wenn es generell nicht genügend Sitzplätze gibt, kommt es vor, dass Gäste warten müssen. Dies hinterlässt auf Dauer keinen guten Eindruck. Eine Alternative besteht darin, zwei verschiedene Frühstückszeiten anzubieten. Dies muss aber dem Gast bereits beim Check-in mitgeteilt werden, sodass er sich frühzeitig für eine der beiden Varianten entscheiden kann.
  • Grelle Farben wirken unruhig. Wände sollten daher in harmonischen Farben gestrichen sein, die zu den übrigen Möbeln im Raum passen. Ein einheitliches Farbkonzept in der gesamten Unterkunft sorgt für einen gesteigerten Wiedererkennungswert.
  • Setzen Sie Dekorationen nur gezielt ein. Achten Sie darauf, dass Deko-Elemente den Frühstücksraum nicht überladen. Weniger ist oftmals mehr. Außerdem sollte die Deko auch jeweils zur Jahreszeit passen. Weihnachtskugeln im Frühling oder eine verstaubte Herbstdeko sind da eher kontraproduktiv und wirken mitunter sogar sehr dreckig.
  • Legen Sie ein Blatt mit Hinweisen und Tipps für den jeweiligen Tag am Tisch aus. So sehen Ihre Gäste auf den ersten Blick, was sie unternehmen können und wie das Wetter vor Ort wird.

Natürlich kosten viele der vorgestellten Dinge Geld. Sie können oftmals nicht von heute auf morgen komplett umgesetzt werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, vorab einen Plan zu erstellen, der alle Kosten und den zeitlichen Rahmen deutlich aufzeigt.

Frühstück in Buffetform oder am Platz serviert: Welche Vor- und Nachteile bieten beide Varianten?

Generell gibt es zwei Möglichkeiten, das Frühstück zu präsentieren. Das Buffet ist eine davon. Der Vorteil liegt darin, dass sich die Gäste aussuchen können, welche Produkte auf ihrem Frühstücksteller landen. Allerdings besteht hier das Problem, dass Gastgeber nie genau kalkulieren können, welche Dinge wirklich gegessen werden. Gerade bei leicht verderblichen Lebensmitteln (zum Beispiel Mett) kann es so leicht vorkommen, dass Sie am Ende sehr viel wegschmeißen müssen. Eine bessere Kalkulation bietet die Möglichkeit, das Frühstück am Tisch zu servieren. Sie bestücken je einen Teller mit ausgewählten Produkten pro Gast (alternativ pro Zimmer). Natürlich ist dabei die Auswahl eingeschränkter als beim Buffet. Spezielle Wünsche (unter anderem vegetarisch) können Sie zum Beispiel beim Check-Inn abfragen. Eierspeisen sind bei vielen Gästen sehr beliebt. Doch auch hier stellt sich das Problem, dass Sie oftmals schlecht kalkulieren können, was am Morgen wirklich verzehrt wird. In diesem Fall lohnt es sich, die Gäste am Frühstückstisch direkt zu fragen, ob Sie eine bestimmte Eierspeise frisch zubereiten sollen.

Regional statt Discount-Ware: Dies schätzen die Gäste ganz besonders

Die Auswahl der Frühstücksprodukte ist ebenfalls von besonderer Bedeutung. Gerade hier können Sie bei Ihren Gästen punkten. Die Devise lautet: Nutzen Sie die Produkte, die aus Ihrer Region stammen. Wenn zum Beispiel die Bauern vor Ort einen bestimmten Käse produzieren, sollte dieser auf dem Frühstückstisch nicht fehlen. In unserem Blogbeitrag „Authentisches Bauernfrühstück statt Discounter Allerlei“ haben wir vor einiger Zeit aufgezeigt, wie Sie regionale Lebensmittel perfekt in Ihr Frühstücksangebot integrieren können. Es sind gerade die Kleinigkeiten, die Ihren Gästen in Erinnerung bleiben. Regionale und mit viel Liebe hergestellte Produkte gehören definitiv dazu! Dies gilt übrigens auch für frische Bäckerbrötchen, die bei vielen Gästen ein besonders positives Feedback hervorrufen.

Zu guter Letzt

Das Frühstück ist die wohl wichtigste Mahlzeit des Tages. Deshalb ist es sehr wichtig, dass es Ihre Gäste vom ersten Augenblick an überzeugt. Die Bewertungen in zahlreichen Onlineportalen zeigen, dass das Frühstück sehr genau unter die Lupe genommen wird. Gleiches gilt für die Gestaltung des Frühstücksraumes. Authentizität stellt in beiden Fällen die Basis für eine positive Bewertung seitens Ihrer Gäste dar. An dieser Stelle interessiert uns natürlich Ihre Meinung zum Thema. Wie gestalten Sie das Frühstück für Ihre Gäste und wie ist das Feedback darauf? Bieten Sie regionale Produkte an? Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Hier schreibt

Bea Pircher
Bea Pircher beschäftigt sich mit kreativen Ideen zur Gewinnung neuer Gäste, zur Stammgästebindung, aber auch zur Büroorganisation und schreibt regelmäßig darüber im trend media Magazin.
Saure Gurkenzeit ade – so erhöhen Sie Ihre Auslastung auch in der klassischen Nebensaison!

Saure Gurkenzeit ade – so erhöhen Sie Ihre Auslastung auch in der klassischen Nebensaison!

Sie als Gastgeber sind darauf angewiesen, dass Ihre Unterkunft optimal ausgelastet ist. Allerdings wissen Sie auch, dass dies nicht in
Read More
Von Schnitzeljagd bis Blätter sammeln – Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel sorgen für Abwechslung

Von Schnitzeljagd bis Blätter sammeln – Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel sorgen für Abwechslung

Viele Gäste nutzen die langersehnten Ferien, um am Urlaubsort die Natur zu erkunden. Sie als Gastgeber können verschiedene Aktionen und
Read More
Erntezeit: Was Sie für Ihre Gäste aus Äpfeln zaubern können

Erntezeit: Was Sie für Ihre Gäste aus Äpfeln zaubern können

Südtirol gehört zu den bekanntesten Apfelanbaugebieten in ganz Europa. Deshalb hat das köstliche Kernobst auch einen ganz besonderen Stellenwert in
Read More
Rauf auf die Alm – Wanderungen für Ihre Gäste organisieren

Rauf auf die Alm – Wanderungen für Ihre Gäste organisieren

Wanderungen bieten die Möglichkeit, zu Fuß die Natur zu erkunden. Aus diesem Grund bietet es sich an, solche Ausflüge während
Read More
Tierische Gäste – was Sie beachten sollten, wenn Gäste ihren Bello mitbringen

Tierische Gäste – was Sie beachten sollten, wenn Gäste ihren Bello mitbringen

Hunde sind mehr als nur einfache Haustiere. Vielmehr gelten sie als wichtige Mitglieder der Familie, die natürlich auch mit in
Read More
Sommerzeit ist Marmeladenzeit – laden Sie Ihre Gäste dazu ein!

Sommerzeit ist Marmeladenzeit – laden Sie Ihre Gäste dazu ein!

Erdbeeren, Kirschen, Pflaumen, Quitten oder Heidelbeeren sind nicht nur äußerst lecker und gesund. Vielmehr lassen sich aus diesen Früchten äußerst
Read More
Natürlich entspannen – Wellness auf dem Bauernhof

Natürlich entspannen – Wellness auf dem Bauernhof

Wellness auf dem Bauernhof? Was auf dem ersten Blick etwas widersprüchlich wirkt, entwickelt sich bei genauerem Betrachten zu einem echten
Read More
Sommerangebote für Ihre Gäste erstellen – Authentizität ist hier Trumpf

Sommerangebote für Ihre Gäste erstellen – Authentizität ist hier Trumpf

Sommerzeit ist Reisezeit. So nutzen viele Menschen die Monate Juni bis August, um erholsame und abwechslungsreiche Ferien zu verbringen. Sie
Read More
Bio trifft Tradition – Mit dem eigenen Bauerngarten beim Gast punkten

Bio trifft Tradition – Mit dem eigenen Bauerngarten beim Gast punkten

Regionale, frische und selbst hergestellte Produkte liegen im Trend. Dies gilt selbstverständlich auch für das Obst und Gemüse beziehungsweise die
Read More
Sorgenfrei in den Urlaub starten: So unterstützen Sie Ihre Gäste vor und während der Anreise

Sorgenfrei in den Urlaub starten: So unterstützen Sie Ihre Gäste vor und während der Anreise

Die Sommerferien starten in wenigen Wochen. Viele Menschen nutzen diese Zeit, um einen erholsamen Urlaub bei Ihnen zu verbringen. Ihre
Read More
{"dots":"false","arrows":"true","autoplay":"true","autoplay_interval":"3000","speed":"500","rtl":"false"}
0
Verbinden
Bitte warten...
Schreiben Sie uns

Entschuldigung, wir sind momentan nicht online. Hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

* Dein Name
* E-Mail
* Ihre Nachricht
Chat beginnen

Benötigen Sie weitere Hilfe? Sparen Sie Zeit, indem Sie Ihre Supportanfrage online starten.

* Dein Name
* Bitte beschreiben Sie Ihr Problem.
Wir sind online!
Feedback

Helfen Sie uns, Ihnen besser zu helfen! Zögern Sie nicht, uns zusätzliches Feedback zu hinterlassen.

Wie bewerten Sie unsere Unterstützung?