trend media

Nicht erst seit Corona verändert sich das Urlaubsverhalten vieler Menschen. Neben regionaleren und naturverbundenen Angeboten steht vor allem der Kurzurlaub im Fokus. Statt langer Ferien über drei Wochen suchen Gäste daher nach der Möglichkeit, mehrere Kurzurlaub im Jahr zu buchen. Dabei haben verschiedene Zielgruppen auch teils differenzierte Interessen und Wünsche. In unserem neuen Blogbeitrag „Kurzurlaub-Angebote für verschiedene Zielgruppen“ möchten wir diese Thematik intensiver beleuchten und gleichzeitig Tipps für die entsprechende Angebotserstellung geben. Viel Spaß beim Lesen.

.

Bild von Manuel Kottersteger / IDM Südtirol

Kurzurlaub-Angebote für verschiedene Zielgruppen

Kurzurlaube liegen im Trend. Sie bieten Ihren Gästen die Möglichkeit, auch spontan ein paar Tage vom hektischen Alltag Abstand zu nehmen. Sie als Gastgeber profitieren ebenfalls davon, wenn Sie Angebote für einen solchen Kurzurlaub parat haben. Nicht erst seit Corona zeigt sich, dass regionalere und kürzere Ferienangebote die Attraktivität der Unterkunft steigern. Voraussetzung hierfür ist aber, dass die Angebote für den Kurzurlaub zielgruppengerecht sind. Best Ager haben mitunter andere Wünsche und Bedürfnisse als berufstätige junge Paare. Welche Eigenschaften bestimmte Zielgruppen genau ausmachen und wie Sie diese in Ihre Angebotserstellung einfließen lassen können, erfahren Sie unter anderem in diesem Beitrag.

Welche Eigenschaften weist ein Kurzurlaub auf?

Ein Kurzurlaub dauert zwischen zwei und vier Tagen. Viele Menschen nutzen daher zum Beispiel ein verlängertes Wochenende von Freitag bis Montag .Spezielle Wochen mit Brückentagen wie sie zum Beispiel an Himmelfahrt eingeplant werden können, eignen sich hierfür ebenfalls. Die Personen starten ihre Kurzreise zu einem bestimmten Reiseziel. Dieses liegt aufgrund der verkürzten Reisedauer meistens an Orten, die die Reisenden in wenigen Stunden per Auto, Bahn oder Flugzeug erreichen. Die Reiseziele können dabei unterschiedliche thematische Schwerpunkte besitzen. Sehr beliebt sind unter anderem Städtereisen. Darüber hinaus spielen bei dem Kurzurlaub auch zunehmend Wellness und Outdooraktivität eine wichtige Rolle.

Warum wird der Kurzurlaub immer beliebter?

Nicht nur das Reiseziel selbst oder die Anreisedauer stellen wichtige Entscheidungsgrundlagen für den Kurzurlaub dar. Vielmehr favorisieren Menschen diese Urlaubsvariante auch aus diesen Gründen:

  • Für einen Kurzurlaub wird deutlich weniger Gepäck genötigt. Meistens reicht ein kleiner Reisekoffer.
  • Kurzurlaube sind oftmals günstig und daher ebenfalls für den schmalen Geldbeutel geeignet.
  • Die Urlaubsvariante kann auch spontan gebucht werden und benötigt kaum Vorbereitungszeit.
  • Menschen mit knappen Zeitressourcen benötigen kurze Verschnaufpausen vom stressigen Alltag.

Für wen ist der Kurzurlaub interessiert?

Es gibt verschiedene Zielgruppen, für die ein Kurzurlaub eine kleine Auszeit vom Alltag bedeutet. Die Zielgruppen haben jeweils unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche. Dies zeigen auch folgende Beispiele:

Als berufstätiges Paar ist es oftmals schwieriger gemeinsame Urlaubskorridore zu finden. Deshalb sucht diese Zielgruppe auch gerne nach kurzfristigen Angeboten im Internet für ein verlängertes Wochenende. Wellness- und Romantikurlaube stehen dabei besonders hoch im Kurs. Gleiches gilt für Angebote, bei denen bereits diverse Leistungen wie Halbpension, Wellnessanwendungen inklusive sind.

Singles haben es deutlich schwerer, passende Angebote für sich zu finden. Sie müssen oftmals Zuschläge während der Übernachtung zahlen. Ein gutes Beispiel ist die Unterbringung im Doppelzimmer zur Einzelnutzung. Darüber hinaus werden Ausflugsvarianten häufiger als Gruppenangebot konzipiert. Von Vorteil sind hier Angebote, bei denen sich Singles einer Gruppe anschließen können, sobald sie dieses wünschen.

Best Ager sind für die Tourismusbranche als eine besonders interessante und auch attraktive Zielgruppe. Sie können meistens sehr unabhängig reisen und haben zudem entsprechende finanzielle Möglichkeiten. Da die Kinder bereits aus dem Haus sind, genießen Best Agers diese Unabhängigkeit besonders. Allerdings haben Sie auch bestimmte Erwartungen an eine Unterkunft. Bei Best Agern kann es im fortgeschrittenen Alter häufiger vorkommen, dass sie alleine Reisen. Angebote sollten darauf Rücksicht nehmen, aber auch die Option offenhalten, dass man sich vor Ort einer Gruppe anschließen kann. Wenn Sie mehr über diese besondere Zielgruppe erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen unseren Artikel „Best Ager als Zielgruppe: Welche Angebote passen am besten zur goldenen Generation“.

Für Familien mit kleinen Kindern bedeutet jeder Urlaub einen großen Organisationsaufwand. Zudem sind sie darauf angewiesen, bestimmte Dinge mitzunehmen. Hierzu zählen unter anderem Kinderwagen, Babybettchen oder Zubereitungsgeräte für Babynahrung. Zunächst würde sich daher ein Urlaub von nur drei oder vier Tagen kaum lohnen. Wenn vor Ort aber viele Dinge bereits verfügbar sind, sieht dies oftmals anders aus. Darauf sollten Sie bei der Angebotserstellung auf jeden Fall achten. Darüber hinaus punkten Sie gerade bei dieser Zielgruppe mit einer geringen Distanz zwischen Wohn- und Ferienort.

Welche Aktivitäten stehen bei einem Kurzurlaub im Vordergrund?

Kurzurlaube können verschiedene thematische Schwerpunkte haben. Zu den bekanntesten Varianten gehören:

  • Städtereise
  • Wellnessurlaub
  • Outdoorurlaub
  • Erlebnisurlaub

Ein besonderes Merkmal des Kurzurlaubs ist es, dass die Anreisezeit sich weitestgehend in Grenzen hält. Wer Freitagnachmittags erst losstartet, möchte nicht erst mitten in der Nacht am Reiseziel ankommen. Gleiches gilt für die Heimfahrt am Montag. Ziele sollten daher in zwei bis drei Stunden mit dem eigenen Auto oder der Bahn erreichbar sein.

Outdoor- Wellness- und Erlebnisurlaube bilden gerade in eher ländlich geprägten Ferienregionen thematische Schwerpunkte. Bereits kurz nach der Anreise möchten Gäste sich daher komplett auf die Atmosphäre vor Ort einlassen und vom Alltag abschalten. Da die Zeit innerhalb eines Kurzurlaubs begrenzt ist, überlegen sich viele Reisende vorab bereits, was sie wann unternehmen möchten.

Städtereisen dauern meistens ebenfalls nur wenige Tage. Die Anreise erfolgt mit dem eigenen Auto oder der Bahn. Gibt es vor Ort einen Flughafen, so bietet sich auch eine Anreise mit dem Flugzeug an. Diese Variante erhöht den Kilometerradius erheblich. Bei Städtereisen stehen vor allem der Besuch von Sehenswürdigkeiten sowie verschiedenste Kulturangebote im Vordergrund. Übernachtet wird meistens in klassischen City-Hotels.

Angebote für Kurzurlaube attraktiv gestalten – wie funktioniert das

In Zeiten von Corona suchen Sie sicherlich nach neuen Angeboten, mit denen Sie buchungsärmere Korridore besser fühlen und gleichzeitig auch Vertrauen schaffen können. Regionalere und kürzere Angebote sind daher für Sie als Gastgeber von besonderer Bedeutung. Folgende Dinge gilt Sie bei der Erstellung von Kurzurlauber-Angeboten beachten:

  1. Kurzurlaube sollten sich stets an eine klar definierte Zielgruppe richten. Stellen Sie dabei die Vorteile heraus, die der Kurzurlaub für diese Zielgruppe bietet.
  2. Erstellen Sie Angebote, die einen thematischen Schwerpunkt haben. Hier kommt es darauf an, welche Eigenschaften Ihre Unterkunft und Ihre nähere Umgebung aufweisen. Wie groß die Bandbreite an Ideen in Südtirol ist, zeigt allein die folgende kleine Aufzählung:
    1. kulinarische Entdeckungsreise (Kooperation mit örtlichen Restaurants und Manufakturen)
    2. sportlich die Umgebung erkunden (Mountainbike, Wandern)
    3. Waldbaden: Wellness für die Sinne
    4. Entdeckungstour durch die Obst- und Kräutergärten (mit regionalem Experten)
  3. Viele Formalitäten lassen sich daher mittlerweile bequem online erledigen. Hierzu zählt neben der Reservierung auch der Check-In. Eine kurze Stornierungsfrist ist ebenfalls von Vorteil. Gleiches gilt für Angebote, die Gäste spontan nur wenige Tage vor der Anreise buchen können.
  4. Regionalität und kurze Anfahrtszeiten sind bei Kurzreisen unschlagbare Argumente. Heben Sie dieses besonders hervor. Berücksichtigen Sie zudem, dass Berufstätige mitunter erst am späten Nachmittag oder abends anreisen können.
  5. Zeigen Sie den Mehrwert eines Kurzurlaubs. Sie bieten in Ihrer Unterkunft die perfekte Umgebung, um sich vom Alltag in kürzester Zeit zu erholen.
  6. Nutzen Sie auch bei Kurzurlauben das Prinzip des Grundpreises. Lassen Sie Ihre Gäste selbst entscheiden, ob Sie nur die Übernachtung bezahlen möchten oder weitere Leistungen wie Frühstück oder Handtücher/Bettwäsche (bei Ferienwohnungen) in Anspruch nehmen möchten.

Zu guter Letzt: Angebote, die den Bereich Kurzurlaub abdecken sind nicht nur in Corona-Zeiten für Sie als Gastgeber interessant. Sie können damit auch weniger buchungsintensive Abschnitte im Jahr mit interessanten Angeboten optimieren, die mindestens eine und maximal drei Übernachtungen beinhalten. Darauf sind wir in diesem Artikel explizit eingegangen. Darüber hinaus haben wir Ihnen Beispiele gezeigt, wie Sie Kurzurlauber-Angebote passend zu Ihrem Betrieb finden. Nun sind Sie gefragt. Haben Sie bereits Angebote für Kurzurlaube im Angebot? Wenn ja, wie sehen diese aus? Welche weiteren Tipps und Ideen haben Sie für unsere Leser? Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Hier schreibt

Kurzurlaub-Angebote für verschiedene Zielgruppen

Kurzurlaub-Angebote für verschiedene Zielgruppen

[et_pb_section bb_built="1" admin_label="section"][et_pb_row admin_label="row" background_position="top_left" background_repeat="repeat" background_size="initial"][et_pb_column type="4_4"][et_pb_text admin_label="Einleitung" _builder_version="3.0.51" background_layout="light" text_orientation="left" border_style="solid"] Nicht erst seit Corona verändert sich das Urlaubsverhalten
Read More
Videos vom Südtiroler Profi

Videos vom Südtiroler Profi

Videos bringen Emotionen zum Betrachter wie kein anderes Medium. Mit Gugg stellen wir heute ein Südtiroler Unternehmen vor, das sich
Read More
Neustart für Südtirol

Neustart für Südtirol

Sicherheit und Urlaubsgenuss sind gleichermaßen möglich In den vergangenen Wochen machte sich Südtirol für den Neustart nach der Corona Zwangspause fit.
Read More
Checkliste Bereit für den Neustart!

Checkliste Bereit für den Neustart!

Am 25. Mai dürfen unsere Südtiroler Gastgeber und damit auch Sie wieder Gäste empfangen. Der Neustart nach Corona sollte allerdings
Read More
Die Zeit nach der Corona-Krise als Chance nutzen

Die Zeit nach der Corona-Krise als Chance nutzen

So fahren Sie Ihren Betrieb wieder hoch und punkten mit neuen Ideen Corona sorgte über viele Wochen hinweg für einen Stillstand
Read More
FAQ

FAQ

[et_pb_section bb_built="1" admin_label="section"][et_pb_row admin_label="row" background_position="top_left" background_repeat="repeat" background_size="initial" _builder_version="3.0.51" background_position_1="top_left" background_repeat_1="no-repeat" module_class="tm-faq"][et_pb_column type="4_4"][et_pb_toggle admin_label="Was bringt mir eine neue Webseite?" _builder_version="3.0.51" title="Was
Read More
Mobile First Indexierung

Mobile First Indexierung

Mobile First Indexierung – Was sich für Ihren Internetauftritt verändern wird Ihre Webseite dient als Visitenkarte, Buchungsportal und Kommunikationskanal im Internet. Sie
Read More
Postkarten-Marketing – ein Klassiker neu interpretiert

Postkarten-Marketing – ein Klassiker neu interpretiert

Die Bedeutung des Onlinemarketings hat in den letzten Jahren entscheidend zugenommen. Für viele Betriebe ist es heutzutage sogar das wichtigste
Read More
Zwangspause durch Corona

Zwangspause durch Corona

Diese Dinge können Sie als Gastgeber jetzt dennoch tun Der Corona-Virus und dessen Bekämpfung sorgt für Stillstand in weiten Teilen der
Read More
Corona-Virus – wie Sie als Gastgeber am besten damit umgehen

Corona-Virus – wie Sie als Gastgeber am besten damit umgehen

[et_pb_section bb_built="1" admin_label="section"][et_pb_row admin_label="row" background_position="top_left" background_repeat="repeat" background_size="initial"][et_pb_column type="4_4"][et_pb_text admin_label="Einleitung" _builder_version="3.0.51" background_layout="light" text_orientation="left" border_style="solid"]Zuletzt aktualisiert: 17.10.2020Sicherlich steht auch Ihr Telefon derzeit
Read More
{"dots":"false","arrows":"true","autoplay":"true","autoplay_interval":"3000","speed":"500","rtl":"false"}