trend media

Vor kurzem wurde ein Gesetz erlassen (Gesetz Nr. 106/2014), welches unter anderem einige Steuerbegünstigungen für die Belebung des Tourismus vorsieht.
Die Durchführungsbestimmung dieser Steuerbegünstigung muss allerdings noch vom Tourismusministerium innerhalb 31.10.2014 erlassen werden.
Zum einen betrifft dieser Steuerbonus die sogenannte touristische Digitalisierung und zum anderen Sanierungsarbeiten in Beherbergungsbetrieben.

B

© forkART Photography – Fotolia.com

Steuerbonus für die touristische Digitalisierung

Folgende Punkte werden damit erst Ende Oktober definiert:

  • die anerkannten Kosten
  • die bürokratische Vorgehensweise für die Gesuche zu den Steuerbegünstigungen
  • die Höchstbeträge der einzelnen Kosten

Folgende Kosten werden voraussichtlich gefördert:

  • Wi-Fi Anlagen
  • Für mobile Endgeräte optimierte Internetseiten
  • Programme für den direkten Online-Verkauf von Dienstleistungen und Übernachtungen
  • Werbeflächen auf Internetseiten und Portalen für die Bewerbung von Tourismusbetrieben
  • Beraterdienstleistungen für das Online-Marketing
  • Besondere innovative Hilfsmittel für die Bewerbung von Angeboten zur Beherbergung von Gästen mit Beeinträchtigungen
  • Weiterbildung zu den oben genannten Themen

Maximal werden 41.666,70 € an Kosten anerkannt und davon kann eine direkte Steuerbegünstigung von 30% also bis zu einem Betrag von 12.500,- € in Anspruch genommen werden.

Steuerbonus für Sanierungsarbeiten in Beherbergungsbetrieben

Die Beherbergungsbetriebe, die davon Gebrauch machen dürfen, müssen bereits zum 01.01.2012 bestanden haben.

Folgende Punkte werden auch hier erst Ende Oktober definiert:

  • die infrage kommenden Beherbergungsbetriebe
  • die anerkannten Baumaßnahmen und damit die anerkannten Kosten
  • die bürokratische Vorgehensweise für die Gesuche zu den Steuerbegünstigungen
  • die Höchstbeträge der einzelnen Kosten

Folgende Spesen sind nach derzeitigem Stand zugelassen:

  • bauliche Sanierungsarbeiten:
    • Außerordentliche Instandhaltungsarbeiten
    • Restaurierungs- und Sanierungsarbeiten
    • Umbauarbeiten
  • Energetische Sanierungen
  • Abbau der architektonischen Barrieren
  • Ankauf von Möbeln

Maximal werden 200.000.- € an Kosten anerkannt und davon kann eine direkte Steuerbegünstigung von 30% also bis zu einem Betrag von 60.000,- € in Anspruch genommen werden.

Die Beiträge werden direkt mit dem Modell F24 für die Steuern verrechnet, d.h. dass der gewährte Beitrag direkt von den Steuerzahlungen in Abzug gebracht werden kann. Aus derzeitiger Sicht bezieht sich der Zeitraum für die Anerkennung auf die Jahre 2014, 2015 und 2016.

Hier schreibt

Bea Pircher
Bea Pircher beschäftigt sich mit kreativen Ideen zur Gewinnung neuer Gäste, zur Stammgästebindung, aber auch zur Büroorganisation und schreibt regelmäßig darüber im trend media Magazin.
Der Frühling kommt – bereiten Sie sich professionell darauf vor!

Der Frühling kommt – bereiten Sie sich professionell darauf vor!

Zwar ist noch überall der Winter deutlich spürbar, die Vorbereitungen für den Frühling laufen aber vielerorts bereits auf vollen Touren.
Read More
Kommunikation und Werbung im digitalen Zeitalter – Darauf sollten Sie als Gastgeber achten!

Kommunikation und Werbung im digitalen Zeitalter – Darauf sollten Sie als Gastgeber achten!

Buchungen, Kundenanfragen oder das Beschwerdemanagement werden heutzutage überwiegend virtuell erledigt. Für Sie als Gastgeber bedeutet dies, dass Sie mit der
Read More
Ökologisch, nachhaltig und regional – Betreiben Sie mit Ihrer Unterkunft aktiv Umweltschutz

Ökologisch, nachhaltig und regional – Betreiben Sie mit Ihrer Unterkunft aktiv Umweltschutz

Das Bestreben, umweltfreundlicher und nachhaltiger zu agieren, beeinflusst auch zunehmend die Tourismusbranche. Immer mehr Menschen achten daher bereits bei der
Read More
Saure Gurkenzeit ade – so erhöhen Sie Ihre Auslastung auch in der klassischen Nebensaison!

Saure Gurkenzeit ade – so erhöhen Sie Ihre Auslastung auch in der klassischen Nebensaison!

Sie als Gastgeber sind darauf angewiesen, dass Ihre Unterkunft optimal ausgelastet ist. Allerdings wissen Sie auch, dass dies nicht in
Read More
Von Schnitzeljagd bis Blätter sammeln – Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel sorgen für Abwechslung

Von Schnitzeljagd bis Blätter sammeln – Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel sorgen für Abwechslung

Viele Gäste nutzen die langersehnten Ferien, um am Urlaubsort die Natur zu erkunden. Sie als Gastgeber können verschiedene Aktionen und
Read More
Erntezeit: Was Sie für Ihre Gäste aus Äpfeln zaubern können

Erntezeit: Was Sie für Ihre Gäste aus Äpfeln zaubern können

Südtirol gehört zu den bekanntesten Apfelanbaugebieten in ganz Europa. Deshalb hat das köstliche Kernobst auch einen ganz besonderen Stellenwert in
Read More
Rauf auf die Alm – Wanderungen für Ihre Gäste organisieren

Rauf auf die Alm – Wanderungen für Ihre Gäste organisieren

Wanderungen bieten die Möglichkeit, zu Fuß die Natur zu erkunden. Aus diesem Grund bietet es sich an, solche Ausflüge während
Read More
Tierische Gäste – was Sie beachten sollten, wenn Gäste ihren Bello mitbringen

Tierische Gäste – was Sie beachten sollten, wenn Gäste ihren Bello mitbringen

Hunde sind mehr als nur einfache Haustiere. Vielmehr gelten sie als wichtige Mitglieder der Familie, die natürlich auch mit in
Read More
Sommerzeit ist Marmeladenzeit – laden Sie Ihre Gäste dazu ein!

Sommerzeit ist Marmeladenzeit – laden Sie Ihre Gäste dazu ein!

Erdbeeren, Kirschen, Pflaumen, Quitten oder Heidelbeeren sind nicht nur äußerst lecker und gesund. Vielmehr lassen sich aus diesen Früchten äußerst
Read More
Natürlich entspannen – Wellness auf dem Bauernhof

Natürlich entspannen – Wellness auf dem Bauernhof

Wellness auf dem Bauernhof? Was auf dem ersten Blick etwas widersprüchlich wirkt, entwickelt sich bei genauerem Betrachten zu einem echten
Read More
{"dots":"false","arrows":"true","autoplay":"true","autoplay_interval":"3000","speed":"500","rtl":"false"}