trend media

Hunde sind mehr als nur einfache Haustiere. Vielmehr gelten sie als wichtige Mitglieder der Familie, die natürlich auch mit in den Urlaub genommen werden wollen. Allerdings ist dies nicht so ein einfach, wie es sich anhört. Aus diesem Grund sind Hundebesitzer oftmals auf der Suche nach einer passenden Unterkunft. Wenn Sie sich als Gastgeber dafür entscheiden, dass auch Hunde bei Ihnen einen wohlverdienten Urlaub verbringen können, gilt es einiges zu beachten. Im Mittelpunkt stehen hierbei sicherlich tiergerechte Unterbringungsmöglichkeiten und das Zusammenspiel mit denjenigen Gästen, die keine Hunde haben.

Tierische Gäste - was Sie beachten sollten, wenn Gäste ihren Bello mitbringen
© Fotolia 44192618

Der Urlaub mit dem Hund ist orts- und jahreszeitunabhängig!

Wer mit seinem Hund verreist, macht dieses ganz bewusst. Deshalb ist er auf der Suche nach geeigneten Ferienorten, in denen sich auch die Tiere richtig wohlfühlen. Dies geschieht ganz unabhängig von der Jahreszeit. Sicherlich ist der Sommer die Hauptreisezeit, zumal sich in diesem Zeitkorridor auch die Schulferien befinden. Die ideale Umgebung für einen Hund ist definitiv die Natur. Aus diesem Grund liegen Ferienhöfe ganz hoch im Kurs von Hundebesitzern, wenn es um die Auswahl des geeigneten Urlaubsortes geht. Dort haben die Tiere in der Regel genug Auslaufmöglichkeiten und können zusammen mit ihrem Herrchen oder Frauchen gemeinsam die Umgebung erkunden. In Südtirol gibt es mittlerweile über 900 Ferienhöfe, auf denen auch Hunde willkommen sind. Gäste sollten in der Regel vorab mitteilen, dass ein Hund ebenfalls mitgebracht wird. So können Sie sich perfekt auf den Vierbeiner einstellen und notwendiges Zubehör (zum Beispiel spezielle Hundematte oder Kotbeutel) bereitstellen.

Hunde in der Ferienunterkunft – darauf sollten Sie achten!

Wer Hunde in seinem Betrieb übernachten lässt, sollte hierfür einige Vorkehrungen treffen. Trotz aller Tierliebe muss schließlich auch auf die übrigen Gäste geachtet werden, die keinen Hund dabei haben. Folgende Dinge sind hierbei entscheidend:

  • Hygiene und Sauberkeit
  • Tiergerechte Übernachtungsmöglichkeiten
  • Gemeinsame Aktivitäten mit dem Hund
  • Rücksichtnahme auf andere Gäste

Hygiene und Sauberkeit spielen bei der Unterbringung von Hunden eine sehr wichtige Rolle. Gerade im Zimmer oder Appartement können sich je nach Hunderasse sehr schnell Haarberge ansammeln, die dringend entfernt werden müssen. Gerade, wenn die Gäste wieder abreisen, sollte eine besonders gründliche Reinigung stattfinden, die nicht nur den Hundeschmutz, sondern auch mögliche Gerüche entfernt. Sie selbst müssen entscheiden, ob Sie bestimmte Appartements oder Zimmer nur an Hundebesitzer vermieten oder nicht. Eine intensivere Reinigung ist oftmals auch mit höheren Kosten verbunden, die man durchaus auf die Hundebesitzer umschlagen kann.

Tiergerechte Unterbringungsmöglichkeiten sorgen dafür, dass sich der Hund während des Aufenthalts richtig wohlfühlen kann. Hierzu zählt unter anderem ein idealer Schlafplatz. Gleiches gilt für den Auslauf oder die Entsorgung von Hinterlassenschaften des Vierbeiners. Im Winter sollte zusätzlich darauf geachtet werden, dass die Wege möglichst schonend von Schnee und Eis befreit werden. Hunde haben nämlich empfindliche Pfoten und reagieren entsprechend auf Streusalz oder spitzes Streugut. Treppensteigen ist ebenfalls ein Thema, welches unbedingt beachtet werden sollte. Ebenerdige Appartements oder Ferienzimmer werden daher von vielen Hundebesitzern bevorzugt.

Die Rücksichtname auf alle weiteren Gäste ist für eine positive Atmosphäre in Ihrer Unterkunft entscheidend. Schließlich ist nicht jeder Gast ein Hundebesitzer oder möchte mit den Tieren etwas zu tun haben. Aus diesem Grund sollten Sie stets darauf bedacht sein, eine gute Balance zwischen den beiden Gruppen aufrecht zu erhalten. So ist auch der Praxis bekannt, dass viele Gastgeber Ihre Gäste darum bitten, dass die Hunde nicht beim Frühstück oder während einer anderen Mahlzeit anwesend sind. Auch das Anleinen auf dem Hofgelände oder bestimmte Auslaufareale können Maßnahmen darstellen, die zusätzlich auch für alle weiteren Tiere auf dem Hof sinnvoll sind.

Aktionen für Hund und Herrchen/Frauchen anbieten

Neben dem eigentlichen Aufenthalt können Sie zudem verschiedenen Aktionen und Ausflüge für Ihre tierischen Gäste anbieten. Ein gutes Beispiel hierfür ist sicherlich eine Wanderung, die der Hund und dessen Besitzer zusammen unternehmen können. Natürlich müssen hierbei der Hunde und deren Bedürfnisse ganz besonders im Fokus stehen. Darüber hinaus sollte die Aktion auch zur jeweiligen Jahreszeit passen.

Werben Sie für Ihre Tierfreundlichkeit!

Der Hundebesitzer gilt als äußerst interessante und lukrative Zielgruppe, die umworben werden kann. Besonders gut gelingt dies natürlich, wenn Sie offensiv für Ihre Tierfreundlichkeit werben. Ein gutes Beispiel hierfür ist sicherlich die eigene Webseite. Setzen Sie das Thema mit den passenden Fotos und Texten richtig in Szene. Darüber hinaus gibt es im Internet Portale, die sich auf den Urlaub mit dem Hund spezialisiert haben. Auch dort besteht die Möglichkeit, für seine tierfreundliche Unterkunft zu werben. Es gibt sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Angebote.

Zu guter Letzt

Das Verreisen zusammen mit dem geliebten Vierbeiner wird für viele Hundebesitzer immer wichtiger. Falls auch Sie solche Ferien anbieten, gilt es einige Dinge zu beachten. Darauf sind wir in diesem Beitrag eingegangen. Nun interessiert uns natürlich Ihre Meinung zum Thema. Was halten Sie davon, auch Hunden einen Aufenthalt im Betrieb zu ermöglichen? Bieten Sie dies bereits an? Wenn ja, wie sind Ihre Erfahrungen damit? Haben Sie weitere Tipps für unsere Leser? Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Hier schreibt

Georg Pircher
Georg Pircher begeistert Neukunden für Websites, hält die Kunden in Sachen Onlinemarketing am Laufenden und schreibt regelmäßig darüber im trend media Magazin.
Saure Gurkenzeit ade – so erhöhen Sie Ihre Auslastung auch in der klassischen Nebensaison!

Saure Gurkenzeit ade – so erhöhen Sie Ihre Auslastung auch in der klassischen Nebensaison!

Sie als Gastgeber sind darauf angewiesen, dass Ihre Unterkunft optimal ausgelastet ist. Allerdings wissen Sie auch, dass dies nicht in
Read More
Von Schnitzeljagd bis Blätter sammeln – Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel sorgen für Abwechslung

Von Schnitzeljagd bis Blätter sammeln – Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel sorgen für Abwechslung

Viele Gäste nutzen die langersehnten Ferien, um am Urlaubsort die Natur zu erkunden. Sie als Gastgeber können verschiedene Aktionen und
Read More
Erntezeit: Was Sie für Ihre Gäste aus Äpfeln zaubern können

Erntezeit: Was Sie für Ihre Gäste aus Äpfeln zaubern können

Südtirol gehört zu den bekanntesten Apfelanbaugebieten in ganz Europa. Deshalb hat das köstliche Kernobst auch einen ganz besonderen Stellenwert in
Read More
Rauf auf die Alm – Wanderungen für Ihre Gäste organisieren

Rauf auf die Alm – Wanderungen für Ihre Gäste organisieren

Wanderungen bieten die Möglichkeit, zu Fuß die Natur zu erkunden. Aus diesem Grund bietet es sich an, solche Ausflüge während
Read More
Tierische Gäste – was Sie beachten sollten, wenn Gäste ihren Bello mitbringen

Tierische Gäste – was Sie beachten sollten, wenn Gäste ihren Bello mitbringen

Hunde sind mehr als nur einfache Haustiere. Vielmehr gelten sie als wichtige Mitglieder der Familie, die natürlich auch mit in
Read More
Sommerzeit ist Marmeladenzeit – laden Sie Ihre Gäste dazu ein!

Sommerzeit ist Marmeladenzeit – laden Sie Ihre Gäste dazu ein!

Erdbeeren, Kirschen, Pflaumen, Quitten oder Heidelbeeren sind nicht nur äußerst lecker und gesund. Vielmehr lassen sich aus diesen Früchten äußerst
Read More
Natürlich entspannen – Wellness auf dem Bauernhof

Natürlich entspannen – Wellness auf dem Bauernhof

Wellness auf dem Bauernhof? Was auf dem ersten Blick etwas widersprüchlich wirkt, entwickelt sich bei genauerem Betrachten zu einem echten
Read More
Sommerangebote für Ihre Gäste erstellen – Authentizität ist hier Trumpf

Sommerangebote für Ihre Gäste erstellen – Authentizität ist hier Trumpf

Sommerzeit ist Reisezeit. So nutzen viele Menschen die Monate Juni bis August, um erholsame und abwechslungsreiche Ferien zu verbringen. Sie
Read More
Bio trifft Tradition – Mit dem eigenen Bauerngarten beim Gast punkten

Bio trifft Tradition – Mit dem eigenen Bauerngarten beim Gast punkten

Regionale, frische und selbst hergestellte Produkte liegen im Trend. Dies gilt selbstverständlich auch für das Obst und Gemüse beziehungsweise die
Read More
Sorgenfrei in den Urlaub starten: So unterstützen Sie Ihre Gäste vor und während der Anreise

Sorgenfrei in den Urlaub starten: So unterstützen Sie Ihre Gäste vor und während der Anreise

Die Sommerferien starten in wenigen Wochen. Viele Menschen nutzen diese Zeit, um einen erholsamen Urlaub bei Ihnen zu verbringen. Ihre
Read More
{"dots":"false","arrows":"true","autoplay":"true","autoplay_interval":"3000","speed":"500","rtl":"false"}