Warum eine aktuelle Homepage für Hotel- und Pensionsbetreiber so wichtig ist

Keinen Webseitenbesucher interessieren veraltete Informationen über längst abgelaufene Angebote oder bereits durchgeführte Veranstaltungen. Gerade im Tourismusbereich müssen sich Kunden auf die Aktualität von Angeboten, Übernachtungsinformationen (zum Beispiel Zimmerausstattung) oder Buchungsdetails verlassen können. Aus diesem Grund sollten Sie stets darauf achten, dass Ihre Homepage in diversen Bereichen auf dem neuesten Stand der Dinge ist. Hierzu zählen unter anderem Fotos, Zimmerbeschreibungen oder Angebotspakete. Dies gilt ebenfalls für Ihre Präsenz auf Buchungsportalen oder in sozialen Netzwerken.

Warum eine aktuelle Homepage für Hotel- und Pensionsbetreiber so wichtig ist
© Fotolia 57897570 / Andrey Popov

Wichtige Webseitenelemente genauer betrachtet:
Hier ist Aktualität von besonderer Bedeutung

Ihre Webseite hat vor allem zum Ziel, potentielle Besucher über Ihre Angebote und Übernachtungsmöglichkeiten zu informieren. Mittlerweile gehört es auch zum Standard, diese Dinge direkt über die Webseite zu buchen. Wenn Sie sich aber diverse Webseiten einmal genauer ansehen, werden Sie schnell merken, dass zwischen Anspruch und Wirklichkeit eine riesige Lücke klafft. So finden Besucher im Sommer unter aktuelle Angebote auch mal Übernachtungspakete für Weihnachten oder Sylvester. Zeitlich passende Angebote zum Thema Sommerferien fehlen hingegen. Auch veraltete Adress- und Ansprechpartnerdaten oder Zimmerfotos machen keinen guten Eindruck. Infolgedessen verlieren viele Besucher das Interesse an dem Übernachtungsbetrieb, was diesen letztlich Umsatz kosten wird. Wer zukünftig seine Webseite stets auf dem neuesten Stand der Dinge halten möchte, sollte sich folgende Fragen stellen:

  • Wie wirkt die Optik der Webseite?
    • Wann wurde die Webseite zum letzten Mal designtechnisch modernisiert?
    • Funktionieren noch alle technischen Features beziehungsweise wurden veraltet bereits entfernt?
    • Wurden neue technische Möglichkeiten (zum Beispiel mobile Webseiten) bereits integriert?
    • Welche Bereiche/Kategorien weisen aktuelle Inhalte auf?
      • Angebote und Specials
        • Wie oft wechseln Informationen über aktuelle Angebote?
        • Gab es bereits Beschwerden darüber, dass die Inhalte auf der Webseite nicht aktuell seien?
  • Zimmer, Preise und Leistungsumfang
    • Wie aktuell sind Fotos und Beschreibungen von Zimmern und allen übrigen Unterkunftseinrichtungen?
    • Sind die Preise noch aktuell?
  • Nachrichten rund um den Betrieb
  • Blog mit oder ohne externe Beiträge
  • News über die Region
  • Newsletter
  • Kontaktdaten, Ansprechpartner
  • Wie planen Sie Inhalte und deren Veröffentlichung auf Ihrer Webseite?
    • Gibt es einen Redaktionsplan?
    • Wer kümmert sich um die Inhalte und deren Erstellung?
    • Gibt es eine Feedbackmöglichkeit für die Leser?
    • Welche technischen Möglichkeiten würden bestehen, um aktuelle Inhalte automatisiert zu veröffentlichen?
    • Sind Sie in sozialen Netzwerken vertreten?
      • Wie häufig stellen Sie dort Inhalte (Kommentare, Bilder usw.) ein?
      • Wie ist das Feedback darauf?
        • Kommentare seitens der Follower
        • Steigerung der Follower infolge aktueller Informationen.

Soziale Netzwerke leben ganz besonders von ihrer Aktualität!

Facebook, Twitter, Instagram: Soziale Netzwerke liegen im Trend. Gerade Unternehmen entdecken diese kostengünstige Informationsplattformen verstärkt für sich. Allerdings werden auch hier die Fehler quasi auf dem Silbertablett serviert. So sollte ein Facebook Account auch regelmäßig mit aktuellen Beiträgen, Fotos oder Umfragen gefüttert werden. Wie dies genau funktioniert haben wir unter anderem in unserem Blogbeitrag „Unterwegs im Social Network: Darauf sollten Sie achten“! für Sie zusammengefasst. Bedenken Sie: Wenn Sie nicht die Zeit dafür haben, um Facebook&Co mit Leben zu füllen, sollten Sie selbst solche Accounts nicht betreiben.

Google liebt aktuelle und frische Inhalte

Suchmaschinen wie Google schätzen aktuelle Inhalte und suchen daher gezielt nach ihnen. Es gibt sogar einen sogenannten Freshness Bonus, der aber im Laufe der Zeit abnimmt. Für Ihre Webseite und Ihre Auftritte in den sozialen Netzwerken gelten daher: Je aktueller die Informationen sind, desto besser bewertet Google diese auch. So macht es zum Beispiel Sinn, Neuigkeiten aus Ihrer Region oder aktuelle Trends im passenden Tourismusbereich auf Ihrer Webseite zu veröffentlichen. Auch klassische Themen, die zum Beispiel zu einem bestimmten Zeitpunkt von Nutzern besonders stark abgefragt werden, sollten auf Ihrer Webseite zu finden sein. Ein gutes Beispiel hierfür ist sicherlich das Thema „Verreisen mit Kindern“, welches gerade vor den Sommerferien sehr populär ist. Anhand verschiedener Tools können Sie schnell und einfach via Google Keyword Planer herausfinden, welche Schlüsselwörter zu einem gestimmten Zeitpunkt besonders intensiv nachgefragt werden.

Zu guter Letzt

Webseiten leben von Besuchern. Je aktueller die Homepage gehalten ist, desto mehr Interesse besteht auch daran. Schließlich liest niemand gerne veraltete Nachrichten. Auch Suchmaschinen wie Google achten sehr auf aktuelle Inhalte und listen diese entsprechend höher. An dieser Stelle interessiert uns natürlich Ihre Meinung zum Thema: Wie halten Sie Ihre Webseite auf dem aktuellen Stand? Nutzen Sie Blogs oder soziale Netzwerke? Wenn ja, wie ist das Feedback darauf. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Hinterlasse eine Antwort